Chicken Curry ist ein bekannter Eintopf aus Japan und bekommt den besonderen Geschmack durch geschmorte Zwiebeln.

Es gibt verschiedene Arten von Hähnchen Curry (チケンカレー). Einige enthalten Jogurt, andere setzen auf lang geschmorte Zwiebeln. Die Schärfe des Gerichtes legst du mit der Menge des Currypulvers fest.

Curry-Pulver-Menge

  • 1 TL (und Knoblauch weglassen) – genau richtig für Kinder
  • 1 EL – milde Schärfe für Erwachsene
  • 2 EL + Garam Masala 1 TL – Scharf 🙂

Chicken Curry mit geschmorten Zwiebeln チケンカレー

Chicken Curry ist ein bekannter Eintopf aus Japan und bekommt den besonderen Geschmack durch geschmorte Zwiebeln.
5 from 1 vote
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 45 Min.
Arbeitszeit 55 Min.
Gericht Eintopf, Hauptgericht, Reisgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 1 Stück Hühnerschenkel 200-300 g
  • 1/2 TL Salz
  • Pfeffer
  • 1 Stück Zwiebel groß
  • 1 Stück Tomate groß (160 g)
  • 1/4 Apfel groß (50 g)
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Ingwer gerieben
  • 3 EL Öl
  • 1 EL Curry-Pulver
  • 2 1/2 EL Mehl
  • 450 ml Wasser
  • 1 Stück Lorbeerblatt
  • 2 Reisschalen Gekochter Reis

Würzung

  • 1 TL Salz
  • 1 TL Sojasauce
  • 1/2 TL Austernsauce
  • 1/2 EL Tomtatenketchup
  • 1 TL Garam Masala (scharf!) optional

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten. (vorher Reiskocher starten!)
  • Schneide die Zwiebel in 1-2 mm dünne Streifen.
  • Schneide die Tomate in 1 cm Würfel.
  • Reibe den Ingwer (vorher Schale entfernen) und den Knoblauch.
  • Entferne Sehnen und Fett und schneide das Huhn in mundgerechte Stücke.
  • Gieße 2 1/2 EL des Öls in einen tiefen Topf und stelle die Hitze auf mittel (der Rest des Öls brauchen wir später).
  • Gib die Zwiebelstücke hinzu und rühre ständig um, damit sie nicht anbrennen.
  • Wenn sie glasig sind, stelle die Hitze auf klein, gib 1 EL Wasser dazu und lass die Zwiebeln für 30-45 Minuten weiter braten. Wichtig: Dabei ständig umrühren, sonst brennen sie an.
  • Erhitze das Öl bei mittlerer Hitze in einer Bratpfanne und lege die Hühnerstücke mit der Haut nach unten in die Pfanne und salze bzw pfeffer sie.
  • Sobald die Haut braun ist, drehe sie um und brate die Rückseite braun an. Dann das Huhn vom Herd nehmen.
  • Nach 30-45 Minuten sollten die Zwiebeln goldbraun sein.
  • Schiebe die Zwiebeln zur Seite und brate den Knoblauch und den Ingwer an.
  • Gib das Currypulver dazu.
  • Sobald es nach Curry riecht, gib das Mehl dazu und lass das Ganze 1-2 Minuten anbraten.
  • Gieße das Wasser (450 ml) dazu und stelle auf mittlerer Hitze.
  • Wenn es kocht, gib das Huhn, das Lorbeerblatt und die Tomaten dazu und lass es für 10 Minuten köcheln. Ab und zu umrühren!
  • Schöpfe Schaum von der Oberfläche ab.
  • Reibe den Apfel.
  • Gib den geriebenen Apfel und die mit (■) markierten Zutaten dazu. Lass es bei schwacher Hitze wieder für 10 Minuten köcheln. Ab und zu umrühren.
  • Schichte auf einer Seite den gekochten Reis auf.
  • Platziere das Curry daneben. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Schmeckt auch mit Shimeji-Pilzen lecker.
Keyword Japanischer Chicken Curry Eintopf Rezept, Japanischer Chicken Curry mit geschmorten Zwiebeln Rezept, Japanischer Huhn Curry Eintopf Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Hühnerschenkel – Tori Momo Niku 鶏もも肉
  • Salz – Shio 塩
  • Pfeffer – Koshou こしょう
  • Zwiebel – Tamanegi 玉ねぎ
  • Tomate – Tomato トマト
  • Apfel – Ringo りんご
  • Knoblauch – Ninniku にんにく
  • Ingwer – Shouga しょうが
  • Öl – Sarada Abura サラダ油
  • Currypulver – Kareeko カレー粉
  • Mehl – Komugiko 小麦粉
  • Lorbeerblatt – Roore ローリェ
  • Austernsauce – usutaasoosu ウスターソース
  • Ketchup – Tomatokechappu トマトケチャップ
  • Garam Masala – Garamumasara ガラムマサラ

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

 

2 Thoughts on “Chicken Curry mit geschmorten Zwiebeln チケンカレー

  1. Helge on 23. Mai 2022 at 23:48 said:

    5 stars
    Hi Tessa,

    habe am Samstag das Chicken Curry gemacht und es war sehr sehr lecker.
    Das Curry war, wie gesagt, sehr lecker und das Rezept aus meiner Sicht auch absolut verständlich.
    Gut fand ich auch die verschiedenen Schärfe-Grade, habe mich für scharf entschieden.
    War auch scharf, aber gut und nicht zu scharf so das man nichts mehr schmeckt.
    Ein tolles Curry Rezept ohne diese wilden Würfel, also ich finds gut und freue mich schon auf Deine weiteren Rezepte.
    Grüße
    Helge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation