Entdecke japanische Gerichte, die innerhalb von 30 Minuten fertig sind. Perfekt geeignet für einen stressigen Alltag. Koche und schlemme gesund japanisch:


Okonomiyaki

Okonomiyaki sind Pfannkuchen nach japanischer Art. Sie bestehen größtenteils aus Mehl, Rettich, Eiern, Fischbrühe, Weißkohl, Fleisch oder Fisch.

Yakisoba

Yakisoba sind leckere, gebratene Nudeln und typisches Streetfood auf japanischen Festen. Mit diesem Rezept bereitest du Yakisoba einfach selber zu. Zudem können Belag und Beilagen nach Belieben abgewandelt werden.

Gyudon

Das Gyudon Rezept ist ein bekanntes Gericht aus Japan und besteht aus Rindfleisch, Zwiebeln und Reis. Es ist ein reichhaltiges Gericht, das besonders bei japanischen Familien beliebt ist. Gerne isst man es auch mit einem frischen rohem Ei darüber, so erhält das Gericht eine spezielle Note.

Chahan

Chahan ist ein beliebtes Gericht unter Studenten, weil es nicht nur günstig sondern auch schnell zubereitet ist. Das Rezept wird aus Schweinefleisch, Ei und Reis gekocht. Es kann auch beliebig variiert werden  (z. B. mit Pilzen, Erbsen, Garnelen, Würstchen, Lachs etc.).

Kitsune Udon

Kitsune Udon stammt ursprünglich aus Osaka und basiert auf einer Fischbrühe mit frittierten Tofu-Taschen, Nudeln, Lauch und frittierten Mehlstücke (Tenkasu). Auch diese Suppe ist besonders bei japanischen Familien beliebt.

Mapo Tofu

Mapo Tofu wird auf Japanisch Mabo Dofu genannt, stammt ursprünglich aus Sichuan/China und ist normalerweise recht scharf. In Japan ist Mapo Tofu eher süß und bei Kindern sehr beliebt.

Napolitan Spaghetti

Das Spaghetti Napolitan-Rezept wurde in den 1950er Jahren von einem Koch des New Grand Hotels in Yokohama erfunden. Er wandelte ein beim amerikanischen Militär bekanntes Gericht einfach ab und nannte es Napolitan (ナポリタン). Da es zu dieser Zeit keine Tomatensauce zu kaufen gab, verwendete er Ketchup als Saucenbasis.

Oyakodon

Oyakodon bedeutet übersetzt Eltern (Oya) und Kinder (Ko) auf Reis (Don). Der Name stammt daher, weil sprichwörtlich die Eltern (also das Huhn) und die Kinder (das Ei) auf Reis serviert werden. Das besonders im Winter beliebte Rezept besteht aus Huhn, Ei und Reis.

Zarusoba

Zarusoba ist ein typisches Sommergericht in Japan und schmeckt besonders an heißen Tagen, weil die Nudeln kalt gegessen werden. Soba können aber auch in einer warmen Suppe serviert werden.

Taco Rice

Taco Rice wurde 1984 von einem Restaurantbesitzer auf Okinawa erfunden. Dafür kombinierte er einfach das beim jungen, amerikanischen Militär beliebte Taco-Gericht mit japanischen Reis. Er sollte Recht behalten: Das Gericht entwickelte sich innerhalb kurzer Zeit zu einem richtigem Hit und eroberte ganz Japan.

Omurice

Das Omurice Rezept zeigt dir, wie du ganz einfach das berühmte japanische Omelette nachkochen kannst. Das Wort Omurice wurde aus den Worten Omelette und Reis geformt. Das Gericht ist in japanischen Haushalten ebenfalls sehr beliebt.

Tamagosando

Tamagosando ist ein leckeres Sandwich aus Japan und besteht aus Toastbrot, Eiern, Mayonnaise und Gewürzen. Tamagosando ist ein berühmtes Sandwich, das aber auch gerne zu Hause zubereitet wird.

Tenshinhan

Als Tenshinhan bezeichnet man ein Omlette mit Krebsfleischimitat und süßlicher Sauce auf Reis.  Krebsfleischimitat bekommst du im gut sortierten Asia-Supermarkt.


Fehlt ein Rezept? Lass doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation