Das Chahan Rezept ist ein bekanntes Gericht aus Japan und wird aus Schweinefleisch, Ei und Reis gekocht.


Informationen zum Rezept

Chahan チャーハン ist ein beliebtes Gericht unter Studenten, weil es nicht nur günstig sondern auch schnell zubereitet ist. Es kann auch beliebig variiert werden. Zum Beispiel kannst du Pilze, Erbsen, Garnelen, Würstchen oder Lachs verwenden. Achte aber darauf, dass du nicht zu viele Zutaten verwendest, damit der leckere Reisgeschmack erhalten bleibt.

Rezept Informationen

  • Dauer: 20 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Kategorie: Hauptgericht

Zutaten

für 2 Personen
Gekochter Reis 400 g
Lauch 1/2 Stange
Chashu / Kochschinken 60 g
Öl 1 EL
Eier 2 Stück
■ Salz 1 / 2 TL
■ Sojasauce 1 TL
■ Pfeffer

Anleitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Schneide den Lauch in feine Streifen.
  3. Unterteile die Streifen nochmals in feinerer Stücke.
  4.  Schneide den Schweinebraten in mundgerechte Stücke.
  5. Verrühre die Eier.
  6. Erwärme bei mittlerer Hitze die Hälfte des Öls (1/2 EL) in einer Pfanne und gieße die Eier dazu.
  7. Verrühre die Eier bis es zur Hälfte gar ist.
  8. Lass die Eier auf einen Teller ruhen.
  9. Schütte den Rest des Salatöls (1/2 EL) in die gleiche Pfanne.
  10. Brate den Lauch darin an.
  11. Gib den Reis dazu und vermische ihn mit dem Lauch.
  12. Sobald der Reis aufgewärmt ist, gib die Eier und den Braten dazu.
  13. Vermische den Reis mit allen (■) markierten Zutaten und lass ihn für 2-3 Minuten braten.
  14. Serviere den Reis auf einen Teller. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Insidertipps

  • Am besten verwendest du den Reis vom Vortag, dann schmeckt es besonders gut.

Nützliche Schriftzeichen

  • Lauch – Naganegi 長ねぎ
  • Schweinebraten – Chaashuu チャーチュー oder Yakibuta 焼豚
  • Öl – Saradaabura サラダ油
  • Ei – Tamago 卵
  • Salz – Shio 塩
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
  • Pfeffer – Koshou こしょう

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Rezept] Chahan: Einfacher gebratener Reis チャーハン

  1. Kristina on 5. Juni 2021 at 14:46 said:

    Liebe Tessa,

    ich liebe ja Eierreis und dein Rezept geht super schnell und schmeckt zu 100%.

    Viele Grüße,
    Kristina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation