Das Hakusai-to-Nikudango-no-Nabe-Rezept ist ein leckerer Eintopf aus Japan und besteht aus Kohl, Hackbällchen und Glasnudeln.


Hakusai-to-Nikudango-no-Nabe (白菜と肉団子の鍋) wird in Japan gerne im Winter gegessen und schmeckt, zusammen mit Reis, garantiert!

Informationen

  • Dauer: 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Kategorie: Hauptgericht

Zutaten

für 2-3 Personen
■ Schweinehack 200 g
■ Lauch ~5 cm
■ Stärkemehl 3 EL
■ Wasser 2 EL
■ Sesamöl 1 EL
Sojasauce* 1/2 TL
■ Salz 1/4 TL
■ Knoblauch
■ Ingwer
Chinakohl 1/4
Ingwer 1-2 cm
Öl 1/2 EL
Sake* 2 EL
Wasser 800 ml
Hühnerbrühe 2-Würfel (für ~ 600 ml Brühe)
Sojasauce* ~ 1 EL
☆ Salz eine Prise
Glasnudeln* 50 g
Sesamöl ~1/2 EL

Zubereitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Schneide den Lauch in feine Stücke.
  3. Reibe etwas Knoblauch und den Ingwer bis du ca. einen TL zusammen hast.
  4.  Vermische und knete die mit (■) markierten Zutaten in einer Schüssel.
  5. Forme aus der Hackmasse 10 Bällchen, die einen Durchmesser von ~4 cm besitzen.
  6. Schneide den Stumpf des Kohls ab.
  7. Schneide den Kohl in mundgerechte Stücke (~ 3 cm x 3 cm) und teile ihn grob in harte Stiel- und Blätterstückchen ein.
  8. Schneide den Ingwer in 2-mm Streifen.
  9. Erhitze die Ingwer-Streifen bei mittlerer Hitze in 1/2 EL Öl.
  10. Wenn der Ingwer gut riecht, füge die härteren Stiel-Stückchen vom Kohl hinzu.
  11. Schichte die Blätter-Stücke vom Kohl darüber, gieße 2 EL Sake dazu und erwärme die Masse für 2 Minuten.
  12. Gib 800 ml Wasser und die Brühwürfel hinzu. Sobald Blasen aufsteigen, lass es für 5 Minuten köcheln.
  13. Füge die Hackbällchen hinzu.
  14. Wenn die Hackbällchen gar (ca. 5 Minuten) sind, gib die 1 EL Sojasauce und eine Prise Salz hinzu. Schmecke die Suppe ab und schütte ggf. mehr Sojasauce hinzu.
  15. Lege die Glasnudeln in den Topf und schütte 1/2 EL Sesamöl hinzu. Wer den Sesamöl-Geschmack mag, kann auch 1 EL Sesamöl verwenden. Abschmecken. 😉
  16. Koche die Nudeln bis sie schön weich sind.
  17. Die Suppe wird aus kleinen Schalen, zusammen mit Reis, gegessen. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Insidertipps

  • Für Kinder sollte Knoblauch weggelassen werden.

Nützliche Schriftzeichen

  • Schweine-Hack – Butahikiniku 豚ひき肉
  • Lauch – Naganegi 長ネギ
  • Stärkemehl – Katakuriko 片栗粉
  • Sesamöl – Gomaabura ごま油
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
  • Salz – Shio 塩
  • Knoblauch – Ninniku にんにく
  • Ingwer – Shouga しょうが
  • Chinakohl – Hakusai 白菜
  • Sake 酒
  • Hühnerbrühe -Karyu Tori Garasu suupu 顆粒鶏ガラススープ
  • Glasnudeln – Harusame 春雨

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

8 Thoughts on “[Rezept] Hakusai-to-Nikudango-no-Nabe: Eintopf mit Kohl und Hackbällchen 白菜と肉団子の鍋

  1. Mein (japanischer) Mann meinte sofort „Das ist der richtige Geschmack!“ obwohl er wegen des Schweinehacks erst skeptisch war – er kennt eher Klöße aus Hühnerhack.
    Für mich selbst würde ich beim zweiten Mal etwas Sesamöl weglassen, aber das ist ja Geschmackssache 🙂

  2. Kristina on 21. Februar 2021 at 16:11 said:

    Liebe Tessa,

    dein Gericht schmeckt echt genial! Lecker!!

    Ich habe es nur leicht abgewandelt und den Sake durch Mirin ersetzt. Statt der Brühwürfel habe ich dafür mehr Soyasauce und Salz genommen.

    Ist jedenfalls im Speiseplan aufgenommen. 🙂

    Danke, dass du deine Rezepte immer so übersichtlich und genau machst, da kann absolut nichts schiefgehen.

    Liebe Grüße aus Wien,
    Kristina

  3. Sabine on 25. Februar 2021 at 19:41 said:

    Liebe Tessa, mein Mann nannte es eine Entdeckung und war begeistert, ich ebenso. Vielen Dank, dass du die japanische Küche leicht nachzukochen präsentierst. Da wir ja momentan nicht nach Japan reisen können, ist dies eine schöne Entdeckung!

    Herzlichen Dank und liebe Grüße nach Tokyo
    Sabine

  4. Kerstin on 9. April 2021 at 19:04 said:

    Liebe Tessa,

    unser Abend ist gerettet :-).

    Ein super leckeres Rezept!!!

    Vielen Dank und liebe Grüße von der Ostsee
    Kerstin und André

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation