Der Matcha-Marmorkuchen ist ein fluffiger Kuchen aus Japan, der schnell und einfach zuzubereiten ist. Er ist auch besonders bei Kindern beliebt. Der Matcha-Marmorkuchen (抹茶マーブルパウンドケーキ, Matcha Marble Pound Cake) ist ein idealer Begleiter zu einer süßen Tasse Tee oder Kaffee.

Für dieses Rezept brauchst du entweder eine deutsche Backform* von 25 x 11 x 8 cm oder eine kleine japanische Form von 18 x 9 x 6 cm.

Matcha Marmorkuchen 抹茶マーブルパウンドケーキ

Der Matcha-Marmorkuchen (抹茶マーブルパウンドケーキ, Matcha Marble Pound Cake) ist ein idealer Begleiter zu einer süßen Tasse Tee oder Kaffee.
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 35 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 5 Min.
Gericht Dessert, Nachspeise, Süßigkeiten
Land & Region Japanisch
Portionen 1 Kuchen

Equipment

  • Deutsche Backform (25x11x8 cm) oder
  • Japanische Backform (18x9x6 cm)

Zutaten
  

Deutsche Backform (25x11x8 cm)

  • 200 g Ungesalzene Butter
  • 180 g Zucker
  • 4 Stück Eier
  • 200 g Mehl (Typ 405)
  • 6 g Backpulver
  • 4 Tropfen Vanille-Aroma
  • 60 ml Milch
  • 20 g Matcha-Pulver ■ zum Backen

Japanische Backform (18x9x6 cm)

  • 100 g Ungesalzene Butter
  • 90 g Zucker
  • 2 Stück Eier
  • 100 g Mehl (Typ 405)
  • 3 g Backpulver
  • 2 Tropfen Vanille-Aroma
  • 30 ml Milch
  • 10 g Matcha-Pulver ■ zum Backen

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und lass Butter und Eier Zimmertemperatur erreichen. Zutaten bei Zimmertemperatur lassen sich nämlich besser verarbeiten.
  • Heize den Ofen auf 175 Grad vor und fette die Backform mit etwas Butter ein, dann klebt das Backpapier besser an der Form.
  • Lege die Form mit Backpapier aus.
  • Mixe die Butter bei mittlerer Stärke bis sie schön flockig ist.
  • Rühre den Zucker und das Vanille-Aroma unter.
  • Vermische die Eier in einer extra Schüssel mit einem Schneebesen.
  • Rühre in 4-5 Portionen die Eier nach und nach bei mittlerer Geschwindigkeit unter. Wenn man die Eier nicht auf einmal in den Teig gießt, erreicht man eine höhere Fluffigkeit.
  • Rühre weiter bis die Masse schön fluffig und leicht ist.
  • Mische das Backpulver mit dem Mehl.
  • Siebe das Mehl-Backpulver in 3 Portionen in die Eier-Zucker-Masse. Zum Umrühren bitte einen Teigschaber verwenden, damit die Fluffigkeit erhalten bleibt.
  • Rühre solange um, bis die Masse schön glatt ist.
  • Erwärme die Milch für 10 Sekunden in der Mikrowelle oder Topf, um sie auf Körpertemperatur (~37 Grad) zu bringen. Das löst das Matchapulver besser auf.
  • Rühre den Matcha mit einem Schneebesen in die Milch bis alle Klümpchen verschwunden sind.
  • Gib 1/3 der Teigmasse dazu und verrühre die Masse gut.
  • Tropfe die Matcha-Masse einfach auf den Restteig.
  • Verrühre grob 3 Mal, um das schöne Marmormuster im Kuchen zu erzeugen.
  • Schütte die Masse in die Form.
  • Backe den Kuchen bei 175° für ca. 35 Minuten.
  • Schneide den Kuchen nach 15 Minuten oben mit einem Messer ein, damit er einen schönen Bruch bekommt.
  • Teste nach 35 Minuten Backzeit mit einem Zahnstocher in der Mitte des Kuchens, ob er schon fertig ist. Wenn kein Teig am Zahnstocher hängen bleibt, ist der Kuchen durchgebacken. Sollte Teig am Zahnstocher hängen, lass den Kuchen weiterbacken und prüfe alle 5 Minuten erneut, ob der Kuchen durch ist.
  • Wenn der Kuchen durchgebacken ist, lass ihn für 15 Minuten auf einem Rost stehen.
  • Entferne die Form und das Papier und lass ihn auf dem Rost abkühlen.
  • Sobald er kalt ist, kannst du ihn genießen. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Hält sich unter Klarsichtfolie für 2-3 Tage im Kühlschrank oder bis zu 3 Monate im Gefrierfach.
Keyword Japanischer Marmorkuchen Rezept, Matcha Marmorkuchen Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Ungesalzene Butter – Muen Bataa 無塩バター
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Ei – Tamago 卵
  • Mehl 405 – Hakurikiko 薄力粉
  • Backpulver – Beekingupaudaa ベーキングパウダー
  • Vanille-Aroma – Baniraessensu バニラエッセンス
  • Milch – Gyuunyuu 牛乳
  • Matcha-Pulver – Matcha-Paudaa 抹茶パウダー

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

4 Thoughts on “Matcha Marmorkuchen 抹茶マーブルパウンドケーキ

  1. Kerstin on 4. April 2021 at 23:17 said:

    Hi Tessa,
    wir haben den Kuchen heute gebacken mit dem Matcha, der eigentlich schon ein bisschen abgelaufen war :-).

    Ein toller Osterkuchen – hat uns sehr gut geschmeckt!!!

    Liebe Grüße aus HH

  2. Hat super geschmeckt!

    Sagt die ganze Familie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation