Matcha Eis ist ein leckeres japanisches Dessert und wird auch in Europa immer beliebter. Für dieses Rezept ist übrigens keine Eismaschine erforderlich.

Matcha Eis (抹茶アイスクリーム), die grüne Erfrischung aus Fernost war bereits Ende der 1970er Jahre in den USA erhältlich. Wann genau das Eis erfunden wurde, ist unbekannt. Gerüchten zufolge soll es schon um das Jahr 1870 auf der Speisekarte des Kaisers gestanden haben. Grund genug, es selbst zu probieren. In Japan wird das Matcha-Eis mit Kondensmilch zu bereitet.

Du benötigst außerdem einen frostbeständigen Behälter, einen Handmixer, feinen Sieb und einen Matchabesen. Wenn du in Japan wohnst, nimmst du ein Menge-Verhältnis von: Kondensmilch 120 ml, Sahne 200 ml, Zucker 40 g, Matcha 5 g und Vanille 1/2 TL.

 

Matcha Eis 抹茶アイスクリーム

Matcha Eis ist ein leckeres japanisches Dessert und wird auch in Europa immer beliebter. Für dieses Rezept ist übrigens keine Eismaschine erforderlich.
Vorbereitung 15 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Dessert, Süßigkeiten
Land & Region Japanisch
Portionen 4

Equipment

  • frostbeständigen Behälter
  • Handmixer
  • Matchabesen oder Schneebesen

Zutaten
  

  • 200 ml gezuckerte Kondensmilch
  • 250 ml Frische Sahne >30 % Fett
  • 70 g Zucker
  • 5 g Matchapulver zum Backen
  • 3/4 TL Vanillemark

Anleitungen
 

  • Vorbereitung: Stelle den noch leeren Eisbehälter 1 Stunde vor Beginn ins Gefrierfach. Auch die Rührschüssel und die Quirle des Handmixers werden vorab im Kühlschrank kalt gestellt.
  • Sammle alle Zutaten.
  • Verrühre die Kondensmilch mit dem Vanillemark und siebe das Matchapulver hinein (5 Gramm Matchapulver = milder Geschmack).
  • Nimm den Matchabesen (oder Schneebesen) und beseitige mit kleinen, kreisenden Bewegungen die Matchaklümpchen. Stelle die Milch anschließend beiseite.
  • Fülle die Sahne in die kühle Rührschüssel und schlage die Sahne mit dem Handmixer ca. 1 Minute lang auf mittlerer Stufe.
  • Sobald die Konsistenz fester wird, rühre für 2-3 Minuten mit höchster Rührgeschwindigkeit.
  • Rühre dann die Sahne auf höchster Stufe steif und lass den Zucker nebenbei einrieseln. Die Sahne ist steif, wenn du die Schüssel zur Seite kippst und die Sahne an Ort und Stelle bleibt.
  • Mische die Sahne mit dem Schneebesen unter die Kondensmilch.
  • Fülle die Masse in den Behälter aus dem Gefrierfach.
  • Warte nun etwa 4-5 Stunden (je nach Form des Behälters) bis die Masse zu Eis gefroren ist.
  • Portioniere das Eis in einen Becher. Fertig! Guten Appetit - Itadakimasu!

Notizen

  • Zum Einfrieren einen flachen Behälter nehmen, dann gefriert das Eis schneller.
  • Um das Eis besser aus dem Behälter zu bekommen, etwa 5 Minuten antauen lassen und den Eisportionierer (oder Löffel) vorher in warmes Wasser tauchen.
  • Wer den herben Geschmack des Matchapulvers mag, kann die Menge auf bis zu 10 Gramm erhöhen.
  • Vorsicht bei warmen Temperaturen! Sahne verträgt keine Wärme und wird nicht richtig steif. Deshalb vorher alles kühlen!
Keyword Einfaches Matcha Eis Rezept, Matcha Eis Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Gezuckerte Kondensmilch Katou Rennyuu 加糖練乳 oder Kondensu miruku コンデンスミルク
  • Frische Sahne Namakuriimu 生クリーム
  • Zucker Satou 砂糖
  • Matcha Pulver Matcha paudaa 抹茶パウダー
  • Vanillemark Banira Essensu バニラ・エッセンス

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

6 Thoughts on “Matcha Eis 抹茶アイスクリーム

  1. Laura on 13. Juli 2020 at 14:15 said:

    Hallo Tessa,
    Wir haben heute dein Matcha Eis probiert und es schmeckt wirklich suuuper lecker!! 5 Sterne!
    Freue mich schon auf weitere Rezepte!
    Liebe Grüße

  2. Kerstin on 23. Januar 2021 at 23:36 said:

    Liebe Tessa,

    das Eis ist gehaltvoll, aber richtig lecker!!!!!

    Wir haben es jetzt schon drei oder vier Mal „produziert“ und es ist IMMER gelungen.

    Danke für das tolle Rezept!!!!

    • Hallo Kerstin,

      Danke das freut mich sehr. Das Rezept ist bei mir auch der Dauerbrenner im Sommer. 🙂

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  3. Birgit/Chaosi on 12. Februar 2021 at 13:59 said:

    Hallo Tessa,
    hast du eventuell deine ganzen leckeren Rezepte schon als Buch gebunden.

    Falls du ein Buch mal rausbringst ich hätte Interesse.

    LG Birgit/Chaosi

    🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation