Gerade im Winter schmeckt die Suppe Zenzai (oder auch Shiruko) aus Japan einfach köstlich. Sie besteht aus roten Bohnen, Zucker, Salz und leckerem Reiskuchen. Das Tollste: Die Suppe ist in nur 10 Minuten zubereitet!

Zenzai (oder auch Shiruko) (ぜんざい) wird aus den roten Azuki-Bohnen gekocht und wird warm mit gegrillten Reiskuchen (Mochi) oder Shiratama Dango gegessen. Die Mochi fischst du mit Stäbchen heraus, während die Suppe direkt aus der Schale getrunken wird. Besonders im Winter passt eine grüne Tasse Tee dazu und wärmt Körper und Seele.

Zenzai (Shiruko) ぜんざい

Zenzai (oder auch Shiruko) (ぜんざい) wird aus den roten Azuki-Bohnen gekocht und wird warm mit gegrillten Reiskuchen (Mochi) oder Shiratama Dango gegessen.
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 5 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Beilage, Suppe, Süßigkeiten
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 200 g Rote Bohnenpaste
  • 80 ml Wasser
  • 2 Stück Mochi (Reiskuchen)
  • eine Priese Salz

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und messe sie ab.
  • Gib die Bohnenpaste in einen kleinen Kochtopf.
  • Gieße Wasser (70 ml) darüber.
  • Verrühre die Suppe.
  • Bring sie bei mittlerer Hitze zum Kochen.
  • Streue eine Prise Salz hinein, rühre um und halte die Suppe auf kleiner Hitze warm.
  • Schneide die Mochi/Reiskuchen-Stücke in Hälften- oder Viertel-Stücke.
  • Lege die Reiskuchen in den Grill und lass sie für 3.5-4.5 Minuten (bei 1.000 W) aufplatzen.
  • Verteile die Suppe in die beiden Schalen.
  • Lege die aufgeplatzten Reiskuchen-Stückchen hinein.
  • Serviere die Suppe sofort! Itadakimasu! (Guten Appetit!)

Notizen

  • Sollte am besten gleich verzehrt werden.
  • Zenzai ist auch eine leckere Festtagssuppe für die Weihnachtsfeiertage.
  • Je nach Zuckergehalt der Bohnenpaste solltest du die Suppe mit mehr Wasser verdünnen. Abschmecken!
  • Geschnittene Mochi findest du in vielen Asialäden.
Keyword Shiruko Rezept, Süße Bohnensuppe Rezept, Zenzai Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Rote Bohnenpaste – Azuki Tsubuan 小豆粒あん
  • Geschnittene Mochi – Kirimochi 切り餅
  • Salz – Shio 塩

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation