Das Zosui Rezept ist ein bekanntes Gericht aus Japan und ist japanische Reissuppe mit Ei und Mitsuba (jap. Petersilie).


Zosui (卵とみつ葉の雑炊, Tamago to Mitsuba no Zousui) wird gerne als Beikost für Kleinkinder und bei Magenverstimmungen gekocht, da die Suppe besonders verträglich ist. Statt Mitsuba kannst du auch Frühlingszwiebeln verwenden.

Informationen

  • Dauer: 10 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Leicht
  • Kategorie: Hauptgericht, Suppe

Zutaten

für 2 Personen
Gekochter Reis 2 Reisschalen
Mitsuba oder Frühlingszwiebeln 30 g
Eier 1
Dashi-Brühe

oder

Dashi-Pulver

600 ml

oder

1 gehäufter TL Pulver und 600 ml Wasser

■ Sojasauce 1 EL
■ Sake 1 EL
Salz eine Priese

Zubereitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Verquirle das Ei.
  3. Schneide Mitsuba in 3 cm Stücke oder die Frühlingszwiebel in 5 mm Ringe.
  4.  Wasche die Stärke vom gekochtem Reis ab und lass den Reis für 5 Minuten abtropfen.
  5. Schütte die 600 ml Dashi-Brühe in einen Topf und erhitze diese bei mittlerer Hitze.
  6. Sobald Blasen aufsteigen, füge den Reis hinzu und trenne die Reiskörner mit einem Kochlöffel.
  7. Sobald es wieder kocht, füge die 1 EL Sojasauce und 1 EL Sake hinzu.
  8. Lege einen Deckel auf den Topf und lass es bei schwacher Hitze für 6-7 Minuten köcheln.
  9. Gib das Grünzeug hinzu und lass dieses für 30 Sekunden köcheln. Schmecke mit Salz ab.
  10. Rühre das Ei in den Topf unter und nimm den Topf vom Herd.
  11. Nach ca.30 Sekunden ist das Ei halb gekocht und das Gericht fertig.
  12. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Insidertipps

  • Veganer können statt Katsu-Dashi auch veganes Seetang Konbu-Dashi verwenden.
  • Schmeckt auch mit Shimeji-Pilzen und fein geschnittenen Zwiebeln lecker.

Nützliche Schriftzeichen

  • Mitsuba みつ葉
  • Frühlingszwiebel – Konegi 小ねぎ
  • Dashi-Pulver – Dashi no Moto だしの素
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
  • Sake 酒
  • Salz – Shio 塩

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Rezept] Zosui: Reissuppe mit Ei und Mitsuba 卵とみつ葉の雑炊

  1. Kristina on 4. Januar 2022 at 14:22 said:

    Liebe Tessa!

    Das klingt lecker! Welchen Reis verwendest du generell bzw. hier? Eher Sushireis? Möchte es gerne authentisch kochen.

    Danke und liebe Grüße,
    Kristina 🙂

    • Corinna on 7. Januar 2022 at 16:36 said:

      Hallo Kristina,

      ja, Japaner verwenden Rundkornreis – der bei uns unter dem Namen Sushi- oder Milchreis verkauft wird.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation