Das Edamame Rezept ist ein gesunder Snack aus Japan. Der nussig-milde Geschmack der Sojabohnen mit pikanter Salz-Würze verpassen Zunge und Bauch Höhenflüge auf japanische Art. Garantiert.


Edamame (枝豆) bedeutet ‘Bohnen am Zweig’ und werden in japanischen Izakaya (Kneipen) gerne als kostenloser Snack zum Bier angeboten. Gefrorene Sojabohnen bekommt man bei uns im manchen Supermärkten oder, viel günstiger, im Asiamarkt. Das Rezept ist einfach zuzubereiten und schmeckt unwiderstehlich. Da möchte niemand mehr mit Knabbern aufhören.

Beachte: Bei Edamame werden nur die Bohnen im Inneren gegessen und nicht die Schale!

Rezept Informationen

    • Dauer: 15 Minuten
    • Schwierigkeitsgrad: einfach
    • Kategorie: Beilage, Snack

Zutaten

für 1 Portion
Edamame* (TK), ungesalzen, mit Schale 180 g
Salz 1 EL
Wasser 1 Liter
Chiliflocken (optional) zum Bestreuen
Meersalz zum Bestreuen

 


Anleitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Koche 1 Liter Wasser in einem Topf auf.
  3. Verteile 1 EL Salz im sprudelnden Wasser.
  4. Koche die tiefgefrorenen Edamame mit der Schale für 6 bis 7 Minuten. Je größer die Schoten, umso länger brauchen sie bis sie gar sind.
  5. Siebe die Bohnen aus dem Topf oder gieße sie in einen Sieb.
  6. Lege die Edamame in eine Schale.
  7. Bestreue sie mit etwas Chiligewürz und Salz aus der Mühle. Fertig! Guten Appetit – Itadakimasu!

Insidertipps

  • Um das Wasser schneller zum Kochen zu bringen, benutze den Wasserkocher.
  • Wer es nicht würzig-scharf mag, kann das Chili einfach weglassen.
  • Halte die Edamame am schmalen Ende und ziehe die Bohnen mit den Zähnen heraus (wie bei der Weißwurst).
  • Sojabohnen sind reich an Eisen, Kalzium, Ballaststoffen, pflanzlichem Eiweiß, Magnesium und Folsäure. 100 Gramm haben nur 125 kcal.
  • Edamame gibt es auch als Saatgut* für den Garten/Balkon.

Nützliche Schriftzeichen

  • Edamame 枝豆
  • Meersalz 海塩
  • Wasser 水
  • Chiligewürz チリスパイス

Fehler gefunden? Tipps? Oder kennst du andere Varianten? Lass mir doch einen Kommentar da!

6 Thoughts on “[Rezept] Edamame 枝豆

  1. Petzi on 12. Oktober 2020 at 18:24 said:

    Hallo,
    ich schrecke die Edamame nach dem kochen noch in kaltem Wasser ab.
    Edamame beziehe ich in DE bei der deutschesee.de, als TK gleich in größerer Menge, wenn ich mir Lachs und Thunfisch in Sashimi Qualität gönne…
    Liebe Grüße
    Petzi

    • Corinna on 13. Oktober 2020 at 9:05 said:

      Hallo Petzi,

      das ist natürlich auch eine sehr gute Idee. Muss ich gleich mal für notieren für meine nächsten Bestellungen 🙂

      Viele Grüße
      Corinna

      PS: Nachtrag! Die gute Idee bezieht sich auf die Bestellung bei der Deutschen See.
      Die Edamame sollen nicht abgeschreckt werden 😉

  2. Ich liebe Edamame. Kennengelernt habe ich sie aber erst in Deutschland bei einem hervorragenden Japanischen Restaurant in der bayrischen Provinz. Hiro in Buxheim, das liegt bei Ingolstadt.
    Die Inhaberin kommt aus der Gegend von Fukuoka und nach einem langen Abend, hat sie sich mit zu uns an den Tisch gesetzt und uns dringend empfohlen, dass wir mal Edamame probieren müssten, wenn wir so in gesprächiger Runde da sitzen. Hat dann auch flux eine große Schale organisiert und… naja der Abend wurde noch viel, viel länger.

    Seitdem liebe ich diese Bohnen und wenn wir mal japanisch Essen gehen, sind sie bestellt, noch bevor wir die Speisekarte bekommen haben.

    • Corinna on 18. Oktober 2020 at 10:16 said:

      Hallo Ore,

      xD das kann ich mir gut vorstellen. Die sind aber auch immer so verdammt gut 🙂

      Viele Grüße
      Corinna

  3. Sabine on 16. November 2020 at 23:54 said:

    Ich mag bislang Edamame eigentlich nur ohne Schale. Ich hatte mir einmal Edamame als Beilage zu einem Steak bestellt. Diese kamen als ganze Bohnen, ließen sich aber nicht einmal kauen und hatten harte “Fäden” von der Schote. War da etwas bei der Zubereitung schief gelaufen?

    Viele Grüße
    Sabine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation