Das Tonjiru Rezept ist eine bekannte japanische Beilage aus Japan und ist eine Gemüse-Miso-Suppe mit Schweinefleisch. Tonjiru (豚汁) ist reich an Vitaminen und absolut lecker.

 

Tonjiru: Schwein- und Gemüse-Misosuppe 豚汁

Das Tonjiru Rezept ist eine bekannte japanische Beilage aus Japan und ist eine Gemüse-Miso-Suppe mit Schweinefleisch.
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Japanisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 150 g Schweinebauch 2 mm Streifen
  • 5 cm Rettich
  • 1/2 Karotten Groß
  • 1/2 Lauch
  • 1/2 Schwarzwurzel / Gobo (60 cm)
  • 110 g Konnyaku
  • 1/2 EL Sesamöl
  • 800 ml Wasser
  • 1 TL Dashi-Pulver
  • 4 EL Helle-Miso-Paste

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Schneide die Fleischstreifen in 3-cm breite Stücke.
  • Reibe die Schale der Schwarzwurzel mit zerknüllter Alufolie ab.
  • Schneide die Schwarzwurzel schräg in 2-mm Scheiben.
  • Lege die Schwarzwurzel in eine Schüssel mit Wasser. Bitterstoffe treten nun aus.
  • Schäle die Schale vom Rettich und viertele ihn.
  • Schneide eine Hälfte in 5-mm breite Viertel.
  • Schäle die Schale der Karotte, viertele und schneide sie in 3-mm breite Stücke.
  • Schneide den Lauch in 2-mm breite Ringe.
  • Halbiere den Konnyaku und schneide ihn in 2-mm breite Stücke.
  • Salze den Konnyaku.
  • Lege den Konnyaku in einen Topf mit Wasser und lass ihn für 2-3 Minuten kochen.
  • Lass den Konnyaku abtropfen.
  • Lass die Schwarzwurzel ebenfalls abtropfen.
  • Erhitze Öl bei mittlerer Hitze in einem Topf und gib das Fleisch hinzu.
  • Wenn das Fleisch Farbe bekommen hat, füge Schwarzwurzel, Karotten, Konnyaku und Rettich hinzu und brate alles an.
  • Sobald das Gemüse erwärmt ist, gib alle mit (■) markierten Zutaten in den Topf.
  • Wenn Blasen aufsteigen, schöpfe Fett und Schaum ab.
  • Lege einen Deckel auf den Topf und lass die Suppe bei niedriger Hitze für 8 Minuten köcheln.
  • Rühre die Miso-Paste in einer Kelle in die Suppe hinein.
  • Gib den Lauch hinzu und erwärme ihn für 60 Sekunden.
  • Verteile die Suppe auf die Schalen. Fertig. Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Kann auch mit Kartoffeln wie Taro-Kartoffeln (Satoimo) ergänzt werden.
  • Schmeckt auch am nächsten Tag noch sehr gut.
  • Für dieses Gericht brauchst du Konnyaku, das du hier online einkaufen kannst.
Keyword Misosuppe Rezept, Tonjiru Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Schweinebauch Buta Bara Usakiri 豚バラ薄切り
  • Rettich Daikon 大根
  • Karotten Ninjin にんじん
  • Lauch Naganegi 長ねぎ
  • Schwarzwurzel Gobou ごぼう
  • Konnyaku こんにゃく
  • Dashi-Pulver Dashi-no-Moto (Karyuu)  だしの素 (類粒)
  • Miso-Paste Miso 味噌

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation