Melonpan sind leckere Süßteilchen aus Japan und bestehen aus einer Kombination von Keks- und Brötchenteig. Wer einmal in ein Melonpan gebissen hat, möchte es immer wieder.


Melonpan メロンパン selbstzumachen erfordert etwas Zeit, ist aber eine äußerst leckere Angelegenheit.

Informationen

  • Dauer: 3 Stunden Vorbereitung + 15 Minuten Backen + 5 Minuten Abkühlen = 3 Std. und 15 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Kategorie: Dessert, Kuchen, Süßigkeiten

Zutaten

für 10 Stück
Haupt-Teig
Mehl, Type 550 220 g
Mehl, Type 405 30 g
Salz 1/2 TL
Zucker 40 g
Trockenhefe 4 g
Ei (M-Größe) 1 Stück
Milch 50 ml
Wasser 70 ml
Butter (ungesalzen) 35 g
Mürbeteig 
Butter (ungesalzen) 60 g
Zucker 100 g
Ei (M-Größe) 1 Stück
Mehl, Type 405 200 g
Backpulver 2 g
Vanille-Aroma 5 Tropfen
Garnierung
Kristall-Zucker 2-3 EL

Zubereitung

  1. Sammle alle Zutaten und messe sie ab.

Haupt-Teig vorbereiten

  1. Schneide die Butter (35 g) in kleine Stücke, damit sie sich leichter in den Teig einarbeiten lassen. Verrühre das Ei in einer kleinen Schüssel.
  2. Schütte die beiden Mehle (Type 405 (30 g) und 550 (220 g)) in eine große Schüssel und gib den Zucker (40g) und das Salz (1/2 TL) dazu.
  3. Gib Hefe (2 g) und das verrührte Ei dazu.
  4. Erwärme Wasser (70 ml) und Milch (50 ml) in der Mikrowelle oder im Topf auf 30-35 Grad, damit die Hefe aktiviert wird.
  5. Schütte das Wasser und die Milch dazu.
  6. Verrühre das Ganze mit einem Teigschaber.
  7. Sobald eine etwas festere Masse entsteht, knete den Teig mit den Händen.
  8. Danach auf einer bemehlten Arbeitsoberfläche für 10 Minuten weiterkneten bis der Teig eine schöne Oberfläche erhält.
  9. Forme aus dem Teig eine Kugel.
  10. Ziehe die Kugel auseinander.
  11. Lege die Butter auf den Teig und rolle sie ein.
  12. Jetzt wird der Teig beim Kneten richtig klebrig. Keine Panik, das ist normal. Mit dem Teigschaber kannst du den Teig immer mal wieder zusammen schieben.
  13. Knete den Teig für 10 Minuten bis er sich leichter kneten lässt.
  14. Schlage ihn auf die Oberfläche und ziehe ihn immer wieder auseinander und zu dir hin.
  15. Sobald sich der Teig wie eine dünne Membran auseinanderziehen lässt, ist er fertig geknetet.
  16. Forme eine Kugel und lass ihn bei 35 Grad im Ofen oder (im Winter) auf der Heizung für 50-60 Minuten gehen bis er die doppelte Größe erreicht hat. Achtung: Gut aufpassen, dass der Teig nicht zu groß wird, sonst werden die Melonpan zu klein!

Mürbeteig  vorbereiten

  1. Schneide die Butter (60 g) klein und verrühre das Ei in einer kleinen Schüssel.
  2. Zerstreiche die Butter in einer Rührschüssel und gib den Zucker (100 g) dazu.
  3. Schütte das Ei dazu und rühre mit dem Teigschaber um.
  4. Tropfe das Vanille-Aroma (5 Tropfen) hinein.
  5. Vermische Backpulver (2 g) und Mehl (Type 405, 200 g).
  6. Siebe das Mehl-Backpulver in den Teig.
  7. Falte das Mehl mit dem Teigschaber in den Teig.
  8. Forme eine Kugel.
  9. Messe die Kugel ab (ca. 400 g). Die Zahl merkst du dir, die brauchen wir zur Unterteilung.
  10. Teile den Teig in zwei Stücke.
  11. Jedes Stück in fünf weitere Stücke.
  12. Messe jedes Stück ab, damit sie alle gleich wiegen (~40 g).
  13. Rolle aus den Stücken eine Kugel und decke sie mit Klarsichtfolie ab. Stelle sie für 20 Minuten in den Kühlschrank. Dann lassen sie sich nachher leichter bearbeiten.

Hauptteig teilen

  1. Der Hauptteig sollte nun die doppelte Größe erreicht haben.
  2. Stecke einen bemehlten Finger in der Mitte hinein, wenn das Loch offen bleibt, ist der Teig fertig.
  3. Messe den Teig ab (400-500 g), das Gewicht brauchen wir nachher zur Unterteilung von 10 Stück.
  4. Teile den Teig in zwei Hälften.
  5. Teile jede Hälfte in fünf Stücke.
  6. Messe jedes Stück genau ab, damit sie die gleiche Größe (~50 g) erhalten.
  7. Forme aus den Stücken eine Kugel, aber nicht mehr kneten!
  8. Lege sie auf ein Backblech, damit mit Backpapier ausgelegt wurde. Decke sie mit Klarsichtfolie ab und lass den Teig für 15 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen.

Mürbeteig rollen

  1. Drücke eine der Kugeln auf die Arbeitsfläche.
  2. Rolle den Teig auf 10 cm Größe aus.
  3. Wiederhole das Ganze für alle 10 Stücke und lass sie ruhen.

Haupt- und Mürbeteig zusammenfügen

  1. Nach 15 Minuten Ruhezeit des Hauptteiges, lege auf die Mürbeteig-Scheibe eine Teigkugel.
  2. Klappe die Ecken zur Mitte.
  3. Achtung: Nicht verschließen. Lass aber den Haupt-Teig herausschauen.
  4. Rolle den Teig im Kristallzucker.
  5. Schneide mit einem Messer, Teigschaber oder Palettmesser das typische Melonpan-Gitter hinein. Nicht zu tief scheiden!
  6. Lass den Teig bei 35 Grad für 1 Stunde auf das 1.5-fache im Ofen oder auf der Heizung aufgehen.
  7. Stelle die Melonpan an einem warmen Ort und heize deinen Ofen auf 180 Grad vor.
  8. Backe die Melonpan für 13-15 Minuten bei 180 Grad im Ofen. Ggf. nach 10 Minuten das Blech drehen, damit sie gleichmäßig braun werden. Lass sie danach für 5 Minuten auf einem Gitter auskühlen. Sobald sie kalt sind, bis zum Servieren jedes Stück mit einer Klarsichtfolie umwickeln oder verschließe sie in einem luftdichten Gefäß.
  9. Servieren. Guten Appetit (Itadakimasu)!

Tipps

  • Hält sich bei Raumtemperatur 2-3 Tage.

Nützliche Schriftzeichen

  • Mehl, Type 550 – Kyourikiko 強力粉
  • Mehl, Type 405 – Hakurikiko 薄力粉
  • Salz – Shio 塩
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Trockenhefe – Doraiiisuto ドライイースト
  • Ei – Tamago 卵
  • Milch – Gyuunyuu 牛乳
  • Ungesalzene Butter – Muen Bataa 無塩バター
  • Backpulver – Beekingu paudaa ベーキングパウダー
  • Vanille-Aroma – Banira essensu バニラエッセンス
  • Kristallzucker – Guranyuutou グラニュー糖

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Rezept] Melonpan メロンパン

  1. Mel on 29. Juli 2021 at 13:24 said:

    Hallo!
    Ich liebe ja Melonpan^^

    Das ist dem Rezept welches ich verwende sehr ähnlich, allerdings das dort nur eine Sorte Mehl verwendet wird, aber vielleicht sollte ich es auch mal mit zwei Sorten versuchen.
    Welchen Vorteil hat man denn, wenn man die verschiedenen Sorten kombiniert?

    Btw. Das ist leider kein fluffiger Biskuit, sondern ein knuspriger Mürbeteig-Teig der oben drauf ist ^.~

    Liebe Grüsse
    Mel

    • Hallo Mel,

      wenn du zwei Mehlsorten verwendest, erhält das Melonpan eine fluffigen Teig. Probiere doch einfach mal dieses Rezept aus und überzeuge dich selbst. 😉

      Stimmt, es ist tatsächlich ein Mürbeteig. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation