Matcha-Tiramisu ist die japanische Version der italienischen Süßspeise. Mit Matchapulver bekommt der mild-cremige Traum eine extravagante Note.


Matcha-Tiramisu 抹茶ティラミス wird hauptsächlich aus Sahne, Mascarpone und Löffelbiskuit hergestellt und kann entweder in einer 20 x 20 cm Form oder in acht 180 ml Gläsern serviert werden. Den speziellen Tiramisu-Geschmack erhält die Creme durch italienischen Marsala Wein, der durch Weinbrand (Brandy) oder braunen Rum (halbe Menge verwenden) ersetzt werden kann.

Für dieses Rezept könntest du eine 20 x 20 x 5 cm Form* und ein Küchenthermometer* gebrauchen.

Matcha Tiramisu 抹茶ティラミス

Matcha-Tiramisu ist die japanische Version der italienischen Süßspeise. Mit Matchapulver bekommt der mild-cremige Traum eine extravagante Note.
Vorbereitung 1 Std.
Zubereitung 10 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Gericht Dessert, Kleinigkeit, Nachspeise, Süßigkeiten
Land & Region Italienisch, Japanisch
Portionen 6

Equipment

  • Küchenthermometer
  • 20 x 20 x 5 cm - Form

Zutaten
  

  • 3 Stück Eigelb Große Eier (Raumtemperatur)
  • 25 g Zucker für Castard
  • 45 g Zucker für Sahne
  • 2 EL Marsala Wein süß, ~14 % Alk
  • 250 g Mascarpone
  • 360 ml Sahne ~47 % Fett, kalt
  • 120 ml Heißes Wasser
  • 10 g Matcha-Pulver
  • 32 Stück Löffelbisquit / Ladyfingers

Zum Belegen

  • 2 EL Matcha-Pulver
  • Obst wie Erdbeeren, Blaubeeren, etc.

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und stelle eine Schüssel mit Eiswürfel-Wasser bereit.
  • Teste, wie viel Löffelbiskuit in deine Form passen und breche sie ggf.
  • Erhitze Wasser bei mittlerer Hitze.
  • Kurz bevor das Wasser kocht, mische Marsala Wein, Zucker (25 g) und Eigelb (3 Stück) in einer hitzebeständigen Schüssel.
  • Verwende dazu einen Handmixer oder Stabmixer.
  • Sobald die Zutaten vermischt sind, stelle die Schüssel über das leicht köchelnde Wasser. Das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen! Kontrolliere beim Vermischen ständig die Temperatur.
  • Nach ca. 10 Minuten sollten an der Oberfläche 60 Grad sein und im Inneren 71 Grad. Sofort die Schüssel aus dem Topf nehmen und für 1 Minute in ein Eiswürfel-Wasserbad stellen.
  • In der Zwischenzeit reibe den Mascarpone in einer großen Schüssel weich.
  • Schütte die Custard-Mischung (Punkt 7) dazu und falte sie mit einem Teigschaber in den Käse ein.
  • Falte solange bis die Masse eine schöne gelbe Farbe erhält. Stelle sie zur Seite.
  • Stelle eine große Schüssel in die gleiche Eiswürfel-Wasserbad-Schüssel (ggf. Eiswürfel nachschütten) und gieße Sahne (360 ml) hinein.
  • Mixe die Sahne bei mittlerer Stärke bis sie schaumig wird. Gib nach und nach den Zucker (45 g) dazu.
  • Schlage die Sahne solange bis sich diese Wellen bilden.
  • Schütte die Sahne zum Custard-Mischung (Punkt 10).
  • Falte die Sahne unter den Custard.
  • Erhitze das Wasser (120 ml) in der Mikrowelle oder im Topf auf 70-80 Grad und gib Matcha-Pulver (10 g) hinein.
  • Rühre den Matcha unter bis alle Klümpchen beseitigt sind.
  • Gieße die Matcha-Wasser-Mischung in eine Schale.
  • Lass die Löffelbiskuit beidseitig für einige Sekunden in der Matcha-Wasser-Mischung einweichen und lege sie in die Form.
  • Schichte etwas Custard-Sahne-Mischung darüber.
  • Verteile die Masse mit dem Teigschaber bis sie ebenmäßig ist.
  • Weiche weitere Löffelbiskuits ein und lege sie in die Form.
  • Schichte die übrige Custard-Sahne-Mischung darüber.
  • Verteile sie mit dem Teigschaber.
  • Decke das Tiramisu mit Klarsichtfolie ab und stelle sie für mindestens vier Stunden in den Kühlschrank, damit sich die Löffelbiskuit vollsaugen können.
  • Streue kurz vor dem Servieren Matcha-Pulver darüber und lege Früchte darauf.
  • Servieren. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Hält sich 2-3 Tage im Kühlschrank.
  • Der Marsala Wein verleiht der Tiramisu seine typische Geschmacksnote und sollte süß und nicht trocken sein!
  • Die Gläser werden genau so wie die große Form gefüllt. Erst Löffelbiskuit, dann Custard-Sahne-Schicht.
Keyword Matcha Tiramisu Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Ei – Tamago 卵
  • Zucker – Satou
  • Marsala Wein Süß – Marusara マルサラ
  • Mascarpone Käse – Masukarupoonechiizu マスカルポーネチーズ
  • Sahne (47 % Fett) –  Nama Kuriimu (47 %) 生クリーム
  • Matcha-Pulver – Maccha paudaa 抹茶パウダー
  • Löffelkekse / Ladyfingers / Fingerbuskuit – Fingaa bisuketto  フィンガービスケット

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation