Kinpira Renkon ist eine bekannte japanische Beilage und besteht aus Lotuswurzel und Karotten, die mit einer Soja- und Mirin-Sauce gewürzt wird. Häufig dient er auch als Beilage in einer Mittagsessenbox (Obento). Kinpira Renkon (きんぴらレンコン) ist ein leckerer Gemüsesalat, der kalt zusammen mit Reis, Suppe und einem Hauptgericht gegessen wird.

Kinpira Renkon: Gebratene Lotuswurzel きんぴられんこん

Kinpira Renkon ist eine bekannte japanische Beilage und besteht aus Lotuswurzel und Karotten, die mit einer Soja- und Mirin-Sauce gewürzt wird.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 20 Min.
Ruhezeit 10 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Gericht Beilage, Bento, Salat
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 2/3 Karotte ~70 g
  • 150 g Lotuswurzel
  • 1 TL Reis-Essig
  • 1 1/2 EL Sojasauce
  • 1 1/2 EL Mirin
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Getrocknete Chilli Schoten (kleine) 2-3 Stück
  • 1 EL Sesamöl
  • 1/2 TL Weißer gerösteter Sesam

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Schäle die Lotuswurzel, halbiere sie und schneide sie in 1-2 mm dünne Scheiben.
  • Lege die Scheiben sofort in eine Schüssel mit Wasser und einem TL Essig, damit sie sich nicht verfärben. 10 Minuten einweichen.
  • Schneide die Karotte in 1-2 mm dünne Streifen. Nicht dicker, sonst brauchen sie zu lange, um gar zu werden.
  • Schneide die Enden der Chilischoten auf, entferne die Kerne und zerteile die Schoten in feine Stücke. Wer es jedoch scharf mag, gibt die Kerne später mit den Schoten in die Pfanne.
  • Schütte das Wasser der Lotuswurzel ab und lass sie abtropfen.
  • Erwärme bei mittlerer Hitze das Sesamöl und schütte Karotten und Lotuswurzel hinein.
  • Sobald die Lotuswurzel zu 80% gar ist, gib Zucker und Mirin dazu.
  • Gib die Sojasauce hinein.
  • Streue die Chilischoten darüber.
  • Verrühre alles bis die Flüssigkeit fast komplett verdampft ist. Anschließend in der Pfanne kalt werden lassen, dann zieht der Geschmack besser in das Gemüse ein.
  • Den kalten Inhalt auf zwei Teller verteilen und mit Sesam bestreuen.
  • Serviere Kinpira Renkon zusammen z. B. mit Reis, Salat, Tofu, Misosuppe und einem Hauptgericht. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Kann kalt, lauwarm oder warm serviert werden.
  • Hält sich bis zu drei Tage im Kühlschrank und einen Monat im Gefrierfach.
  • Falls die Karotten zu dick werden, lasse sie für 30 Sekunden in der Mikrowelle vorgaren.
Keyword Japanischer Lotuswurzel Salat Rezept, Kinpira Renkon Rezept, Lotuswurzel Salat Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Karotte – Ninjin にんじん
  • Lotuswurzel – Renkon れんこん
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
  • Mirin みりん
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Reisessig – Su 酢
  • Chilishote – Takanotsune 鷹の爪
  • Erdnusöl – Gomaabura
  • Weiße Sesamkörner – Shiroirigoma 白いりごま

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation