Harumaki sind japanische Frühlingsrollen, außen schön knusprig und innen saftig gefüllt. Frisch gemacht und in Sojasauce oder japanischen Senf getaucht, stellen sie jede Tiefkühlkost in den Schatten.


Harumaki (春巻き) sind typischerweise mit Shiitake-Pilzen, grüner Paprika, Karotten und Bambussprossen gefüllt. Für dieses Rezept brauchst du ein Kochthermometer*.

Informationen

  • Dauer: 90 Minuten + 60 Minuten Vorbereitung
  • Schwierigkeitsgrad: Schwer
  • Kategorie: Hauptgericht

Zutaten

für 10 Rollen
Frühlingsrollenblätter* 10 Stück
Schweinefleisch-Schenkel 150 g (2 mm Scheiben)
Getrocknete Shiitake Pilze* 3 Stück
Karotte (groß) 1/3
Blockpaprika 2 Stück
Bambussprossen* 60 g
Reisnudeln Vermicelli* 30 g
■ Zucker 1/2 EL
■  Sojasauce* 1/2 EL
■ Austernsauce* 1/2 EL
■ Sake* 1 EL
■ Salz 1/4 TL
■ Ingwer (gerieben) 1 TL
■ Shiitake-einweich-Wasser 100 ml
Sesamöl* 1/2 EL
Stärke-Mischung
☆ Stärkemehl* 1 1/2 EL
☆ Wasser 1 1/2 EL
Mehl-Mischung
⊗ Mehl 1 EL
⊗ Wasser 1 EL
Öl
Sauce zum Dippen
 Sojasauce* 1 EL
Karashi* (Senf)

Zubereitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Weiche für 60 Minuten die getrockneten Shiitake in 250 ml Wasser ein.
  3. Schneide die Bambussprossen in feine Stücke, das Fleisch in 1-cm breite Stücke, die Karotte und die Blockpaprika in 3-mm Streifen.
  4.  Reibe den Ingwer, bis du 1 Teelöffel zusammen hast.
  5. Schütte 100 ml des Shiitake-Wassers ab.
  6. Entferne den Stumpf und viertele jeden Pilz.
  7. Schneide die Viertel wiederum in 3-mm Stücke.
  8. Vermische alle mit (■) markierten Zutaten, plus den Ingwer, in einer Schüssel.
  9. Koche Wasser auf und koche die Reisnudeln für 1 Minute.
  10. Schütte die Reisnudeln in einen Sieb und wasche sie unter laufendem Wasser.
  11. Schneide die Reisnudeln mit einer Kochschere oder Messer in 3-cm Stücke.
  12. Vermische alle mit (☆) markierten Zutaten.
  13. Vermische alle mit (⊗) markierten Zutaten.
  14. Erhitze das Sesamöl bei mittleren Hitze und brate das Fleisch darin an.
  15. Sobald das Fleisch Farbe bekommen hat, füge die Blockpaprika, die Karotte, die Pilze und die Bambussprossen hinzu.
  16. Sobald das Gemüse weich ist, gib die Würzsauce (Punkt 8) hinzu.
  17. Wenn die Flüssigkeit kocht, gib die Reisnudeln dazu.
  18. Sobald die Nudeln erwärmt sind, schütte das Stärkemehl-Mix (☆) hinein.
  19. Verrühre gut, bis die ganze Flüssigkeit gebunden ist.
  20. Schütte die Füllung auf einen großen Teller oder Schale und lege Kühlpads darunter, damit sie schneller abkühlen kann. Warte ca. 20 Minuten.
  21. Lege 2 EL der Füllung auf das untere Drittel eines Frühlingsrollenblattes (die glitzernde Seite ist die Rückseite).
  22. Klappe die untere Ecke über die Füllung.
  23. Schlage die rechte und linke Seite über die Füllung, dann fällt sie nicht heraus.
  24. Rolle die Frühlingsrolle fest auf und achte darauf, dass keine Luft eingeschlossen wird.
  25. Befeuchte einen Finger mit der Mehl-Wasser-Masse (⊗, Punkt 13) und streiche über die Ränder des Zipfels; quasi als Kleber zum Verschließen der Frühlingsrolle.
  26. Schließlich rolle den Zipfel auf.
  27. Erhitze das Öl auf 180 Grad und bereite ein Abtropfgitter (darunter eine Küchenrolle) vor.
  28. Überprüfe immer mit dem Kochthermometer die Temperatur.
  29. Sobald die Temperatur erreicht wurde, lege die Rollen vorsichtig hinein.
  30. Nimm Sie nach 2-3 Minuten heraus, wenn sie goldbraun frittiert sind.
  31. Serviere die Frühlingsrollen mit Sojasauce und etwas Senf. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Insidertipps

  • Bei 180 Grad steigen kleine Bläschen am Holzstiel eines Kochlöffels auf.

Nützliche Schriftzeichen

  • Frühlingsrollenblätter harumakinokawa 春巻きの皮
  • Schweinefleisch-Schenkel Butamomo usugiri niku 豚もも薄切り肉
  • Getrocknete Shiitake Hoshishii Shiitake 干ししいしいたけ
  • Karotte Ninjin にんじん
  • Blockpaprika Piiman ピーマン
  • Bambussprossen Takenoko (Mizuni Hosogiri)たけのこ(水煮・細切り)
  • Reisnudeln Harusame 春雨
  • Austernsauce Oisutaasoosu オイスターソース
  • Ingwer Shouga しょうが
  • Sesamöl Gomaaburaごま油
  • Stärkemehl Katakuriko片栗粉
  • Mehl – Hakurikiko 薄力粉
  • Karashi Senf – Karashi からし

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation