Harumaki sind japanische Frühlingsrollen, außen schön knusprig und innen saftig gefüllt. Frisch gemacht und in Sojasauce oder japanischen Senf getaucht, stellen sie jede Tiefkühlkost in den Schatten. Harumaki (春巻き) sind typischerweise mit Shiitake-Pilzen, Blockpaprika, Karotten und Bambussprossen gefüllt.

Für dieses Rezept brauchst du ein Kochthermometer*.

 

Harumaki: Japanische Frühlingsrollen 春巻き

Harumaki sind japanische Frühlingsrollen, außen schön knusprig und innen saftig gefüllt. Frisch gemacht und in Sojasauce oder japanischen Senf getaucht, stellen sie jede Tiefkühlkost in den Schatten.
Vorbereitung 50 Min.
Zubereitung 30 Min.
Ruhezeit 1 Std.
Arbeitszeit 2 Stdn. 20 Min.
Gericht Beilage, Bento, Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 10 Stück

Equipment

  • Kochthermometer

Zutaten
  

  • 150 g Schweinefleisch-Schenkel 2 mm Scheiben
  • 10 Stück Frühlingsrollenblätter
  • 3 Stück Getrocknete Shiitake Pilze
  • 1/3 Karotte groß
  • 2 Stück Blockpaprika
  • 60 g Bambussprossen
  • 30 g Reisnudeln Vermicelli
  • 1/2 EL Sesamöl
  • Öl Zum Frittieren

Würzung

  • 1/2 EL Zucker
  • 1/2 EL Sojasauce
  • 1/2 EL Austernsauce
  • 1 EL Sake
  • 1/4 TL Salz
  • 3 cm Ingwer (ohne Schale) ■ (gerieben 1 TL)
  • 100 ml Shiitake-einweich-Wasser

Stärke-Mischung

  • 1 1/2 EL Stärkemehl
  • 1 1/2 EL Wasser

Mehl-Mischung

  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Wasser

Sauce zum Dippen

  • 1 EL Sojasauce
  • Karashi Senf

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Weiche für 60 Minuten die getrockneten Shiitake in 250 ml Wasser ein.
  • Schneide die Bambussprossen in feine Stücke, das Fleisch in 1-cm breite Stücke, die Karotte und die Blockpaprika in 3-mm Streifen.
  • Reibe den Ingwer, bis du 1 Teelöffel zusammen hast.
  • Schütte 100 ml des Shiitake-Wassers ab.
  • Entferne den Stumpf und viertele jeden Pilz.
  • Schneide die Viertel wiederum in 3-mm Stücke.
  • Vermische alle mit (■) markierten Zutaten, plus den Ingwer, in einer Schüssel.
  • Koche Wasser auf und koche die Reisnudeln für 1 Minute.
  • Schütte die Reisnudeln in einen Sieb und wasche sie unter laufendem Wasser.
  • Schneide die Reisnudeln mit einer Kochschere oder Messer in 3-cm Stücke.
  • Vermische alle mit (☆) markierten Zutaten.
  • Erhitze das Sesamöl bei mittleren Hitze und brate das Fleisch darin an.
  • Sobald das Fleisch Farbe bekommen hat, füge die Blockpaprika, die Karotte, die Pilze und die Bambussprossen hinzu.
  • Sobald das Gemüse weich ist, gib die Würzsauce (■) hinzu.
  • Wenn die Flüssigkeit kocht, gib die Reisnudeln dazu.
  • Sobald die Nudeln erwärmt sind, schütte das Stärkemehl-Mix (☆) hinein.
  • Verrühre gut, bis die ganze Flüssigkeit gebunden ist.
  • Schütte die Füllung auf einen großen Teller oder Schale und lege Kühlpads darunter, damit sie schneller abkühlen kann. Warte ca. 20 Minuten.
  • Vermische alle mit (⊗) markierten Zutaten.
  • Lege 2 EL der Füllung auf das untere Drittel eines Frühlingsrollenblattes (die glitzernde Seite ist die Rückseite).
  • Klappe die untere Ecke über die Füllung.
  • Schlage die rechte und linke Seite über die Füllung, dann fällt sie nicht heraus.
  • Rolle die Frühlingsrolle fest auf und achte darauf, dass keine Luft eingeschlossen wird.
  • Befeuchte einen Finger mit der Mehl-Wasser-Masse (⊗) und streiche über die Ränder des Zipfels; quasi als Kleber zum Verschließen der Frühlingsrolle.
  • Schließlich rolle den Zipfel auf.
  • Erhitze das Öl auf 180 Grad und bereite ein Abtropfgitter (darunter eine Küchenrolle) vor.
  • Überprüfe immer mit dem Kochthermometer die Temperatur. Sobald die Temperatur erreicht wurde, lege die Rollen vorsichtig hinein.
  • Nimm Sie nach 2-3 Minuten heraus, wenn sie goldbraun frittiert sind.
  • Serviere die Frühlingsrollen mit Sojasauce und etwas Senf. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Bei 180 Grad steigen kleine Bläschen am Holzstiel eines Kochlöffels auf.
Keyword Harumaki Rezept, Japanische Frühlingsrolle Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Frühlingsrollenblätter harumakinokawa 春巻きの皮
  • Schweinefleisch-Schenkel Butamomo usugiri niku 豚もも薄切り肉
  • Getrocknete Shiitake Hoshishii Shiitake 干ししいしいたけ
  • Karotte Ninjin にんじん
  • Blockpaprika Piiman ピーマン
  • Bambussprossen Takenoko (Mizuni Hosogiri)たけのこ(水煮・細切り)
  • Reisnudeln Harusame 春雨
  • Austernsauce Oisutaasoosu オイスターソース
  • Ingwer Shouga しょうが
  • Sesamöl Gomaaburaごま油
  • Stärkemehl Katakuriko片栗粉
  • Mehl – Hakurikiko 薄力粉
  • Karashi Senf – Karashi からし

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation