Das Sumono Rezept ist ein japanischer Gurkensalat und wird mit Gurke, Seetang (Wakame) und/oder Fisch serviert.

Sunomono (酢の物)  bedeutet übersetzt ‚Essig-Gericht‘ und ist ein einfacher Gurkensalat, der mit Essig angemacht wird. Die klassische Variante wird mit Gurke und Seetang (Wakame) angerichtet. Weitere Variationen sind mit Krabben-Imitaten, gekochtem Tintenfisch (Tako), das in Ringe geschnitten wird,  oder Baby-Sardellen (Shirasu).  Krabben-Imitate, Tintenfisch oder Baby-Sardellen bekommst du im gut sortierten Asiamarkt.

Generell schmeckt der Salat besser, wenn die Gurkenscheibe nur 1 mm dick ist. Das erreichst du einfach mit einer Reibe statt mit einem Messer.

 

Sunomono: Japanischer Gurkensalat 酢の物

Das Sumono Rezept ist ein japanischer Gurkensalat.
Vorbereitung 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Equipment

  • Käsereibe

Zutaten
  

  • 1 EL Wakame (Getrockneter Seetang)
  • 1 Stück Japanische, englische oder persische Gurke
  • Salz
  • 4 Stück Krabbenimitat optional
  • 1 EL Reisessig
  • 1/2 EL Zucker
  • 1 TL Sojasauce

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Weiche den Seetang in einer Schüssel mit Wasser ein.
  • Gieße ihn nach 5 Minuten in einen Sieb und presse mit der Hand das überschüssige Wasser heraus.
  • Schneide den Seetang ggf. in 3-cm Stücke.
  • Die Gurke reibst du in 1 mm Ringe.
  • Streue Salz darüber. Warte 10 Minuten. Dann tupfe das austretende Wasser ab, damit der Salat nicht zu wässrig wird.
  • Reiße das Krabben-Imitat in Streifen.
  • Mische alle mit (■) markierten Zutaten.
  • Gib die Gurke, den Seetang und ggf. das Krabbenimitat in eine Schüssel.
  • Gieße das Dressing (Punkt 8) darüber und vermische alles.
  • Schichte den Salat in kleine Schalen. Fertig! Dazu passt ein Glas Sake, Fleisch oder Fisch. Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Schäle die Haut der Gurke, dann schmeckt sie milder.
  • Hält sich mindestens einen Tag im Kühlschrank.
  • Der Salat schmeckt abends gut zu einem Glas Sake oder frischem Bier.
Keyword Sunomono Rezept, Sunomono: Gurkensalat

Nützliche Schriftzeichen

  • Getrocketer Wakame – Kansou Wakame 乾燥わかめ
  • Gurke – Kyuuri きゅうり
  • Krabbenimitat – Kanitama かにかま
  • Reisessig – Su 酢
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation