Japanischer Hackbraten (ミートローフ), gefüllt mit Ei, ist auch ein beliebtes Hausmannsgericht in Japan. Das japanische Hackbraten-Rezept wird gerne zu Feierlichkeiten zubereitet.

Für diese Rezept brauchst du eine 9 cm x 18 cm x 6 cm-Backform.

Japanischer Hackbraten mit Ei ミートローフ

Japanischer Hackbraten (ミートローフ), gefüllt mit Ei, ist auch ein beliebtes Hausmannsgericht in Japan. Für diese Rezept brauchst du eine 9 cm x 18 cm x 6 cm-Backform.
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 45 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 350 g Gemischtes Hackfleisch
  • 1/4 Zwiebel groß
  • 3 Stück Eier M-Größe

Hack-Würzung

  • 4 EL Panko ■ Paniermehl
  • 35 ml Milch
  • 1/3 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss

Hackbraten Sauce

  • 30 ml Rotwein
  • 2 EL Ketchup
  • 2 EL Austernsauce
  • 1 Prise Pfeffer
  • 20 g Salzige Butter

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Koche die Eier für 12 Minuten hart.
  • Schneide die Zwiebel in feine Stücke.
  • Vermische die Zwiebeln mit dem Hackfleisch und alle mit (■) markierten Zutaten.
  • Knete die Masse bis sie klebt.
  • Schäle die Eier.
  • Lege eine Backform mit Backpapier aus.
  • Schichte 1 cm Hackfleisch auf den Boden.
  • Lege die Eier hinein und fülle die Zwischenräume gut mit der Hackmasse auf.
  • Schichte ca. 1 cm Hackfleisch über die Eier.
  • Stelle die Form bei 200 Grad in den vorgeheizten Backofen (etwa 30 Minuten).
  • Vermische die mit (☆) markierten Zutaten.
  • Nimm den Braten aus dem Ofen und gieße die Bratensauce in eine Pfanne. Den Braten zur Seite stellen und nach dem Abkühlen aus der Form lösen.
  • Gib die Sauce (☆) und 20 g Butter dazu.
  • Koche das Ganze unter ständigem Rühren auf.
  • Wenn die meiste Flüssigkeit verdampft und die Sauce gebunden ist, Pfanne vom Herd nehmen.
  • Gieße ein wenig Sauce über den Hackbraten. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

Keyword Japanischer Hackbraten Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Gemischtes Hackfleisch – Aibiki Niku 合びき肉 oder auch Gyuu Buta biki Niku 牛豚びき肉
  • Zwiebel – Tamanegi 玉ねぎ
  • Ei – Tamago 卵
  • Panko (Paniermehl) – Panko パン粉
  • Milch – Gyuunyuu 牛乳
  • Salz – Shio 塩
  • Pfeffer – Koshou こしょう
  • Muskatnuss – Natsumegu ナツメグ
  • Rotwein – Akawain 赤ワイン
  • Kechtup – tomato kechappu トマトケチャップ
  • Austernsauce – osutaa soosu オスターソース
  • Salzige Butter – Yuen bataa 有塩バター

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation