Herzlich willkommen zur Eröffnung von:

Als ich Anfang des Jahres 2020 mit den ersten Corona-Folgen zu kämpfen hatte, entdeckte ich eine “neue” Leidenschaft für mich: Das Kochen! Rezepte nachkochen, verfeinern und probieren zählte schon immer zu meinen Lieblingshobbys, die ich jetzt hier auf dieser Webseite ausleben kann.

Anfangs war ich noch unsicher, ob irgendjemand meine Rezepte überhaupt lesen würde? Ich testete, was das Zeug hielt, probierte Neues aus und ließ einige Leser meine Rezepte testen. Dabei lernte ich viel dazu. Dank der positiven Rückmeldungen auf WanderWeib.de, veröffentlichte ich schließlich jeden Donnerstag ein neues Rezept.

Seit heute ist Wanderweib-kocht.de online und jeden Donnerstag kommt ein neues Rezept dazu. Dieser Food-Blog richtet sich an alle, die sich japanisches Rezepte oder die japanische Küche interessieren. Corinna ist übrigens auch mit von der Partie und wird euch hauptsächlich mit Rezepten für Desserts und Süßspeisen versorgen.

Ich lade euch ganz herzlich zum Stöbern, Lernen und Nachkochen ein. Am besten schaut ihr euch hier um. Außerdem gibt es jeden Monatsanfang einen kostenlosen Newsletter!

Viele Grüße aus Tokio

Tessa – Das WanderWeib


Wenn du Lust hast, hinterlasse uns doch einen Kommentar oder beantworte folgende Fragen:

  • Welche japanischen Rezepte kochst du gerne?
  • Was vermisst du?
  • Zu welchen Themen möchtest du noch gerne etwas lesen?
  • Welche Koch-Themen sollten noch erweitert werden?
  • Und was du uns gerne sagen möchtest?

Wir würden uns übrigens auch sehr freuen, wenn sich die stillen Leser einmal kurz zu Wort melden! 🙂

12 Thoughts on “Herzlich willkommen!

  1. Sabine on 19. Oktober 2020 at 19:20 said:

    Hallo Tessa, super Idee nun auch die japanische Küche allen Japan-Interessierten nahezubringen. Bin schon lange ein Fan von Wanderweib und freue mich stets über neue Beiträge und nun kann ich wöchentlich noch neue Rezepte ausprobieren!
    Gerade in diesen Zeiten, in denen Japanreisen nicht möglich sind, bleibt doch auf diese Weise eine Verbundenheit zu diesen schönen Land. Dir einen großen Dank und weiter so! Viele Grüße nach Japan

  2. Tessler on 19. Oktober 2020 at 22:07 said:

    Hallo Tessa,

    Schöne Idee alle Rezepte auf eine eigene Seite zu packen.
    Jeder der japanische Gerichte liebt wird hier sicherlich fündig um selbst zu kochen. Und das erste was mir gefällt hab ich auch schon entdeckt
    Tamagoyaki … Einfach! lecker!

    Schönen Abend noch.
    VG
    Tessler

  3. Hallo Tessa,
    ich bin so begeistert von deinen Rezepten! Ich verfolge deinen Blog schon lange und habe mich immer sehr gefreut, wenn ein neues Rezept hinzu kam. Deine Erklärungen sind immer so detailliert und wunderbar bebildert, dass ich mich nun auch getraut habe manche Rezepte nach zu kochen. Und das aller Beste: Die Rezepte gelingen 🙂
    Vielen lieben Dank, dass du uns kulinarisch an Japan teilhaben lässt! Bitte mach’ weiter so.

    • Hallo Elli,

      vielen Dank für dein Lob, darüber freue ich mich sehr. Es wäre schön, wenn du unter den Nachgekochten Rezepten einen kurzen Kommentar da lässt. Dann trauen sich die anderen Leser, das Rezept nachzukochen. 🙂 Dankeschön.

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  4. John on 28. Oktober 2020 at 9:50 said:

    Hallo Tessa,

    finde ich eine sehr gute Idee, insbesondere da realistisch betrachtet vermutlich erst in ca. einem Jahr wieder Reisen nach Japan ohne größere Einschränkungen möglich sein werden und man das Fernweh mit kochen etwas mildern kann 🙂

    Zu deinen Fragen:

    Welche japanischen Rezepte kochst du gerne?
    – Sushi
    – Gyoza
    – jap. Omelett
    – Edame (…sofern man das als kochen bezeichnen kann ;-))

    Was vermisst du?
    Ein Rezept für die klassische Tonkotsu Ramen, selbstverständlich komplett selbst gekocht, ohne irgendwelche Fertigzutaten. Bisher habe ich leider kein Rezept gefunden, dass wirklich überzeugt. Maßstab ist für mich der Geschmack der Tonkotsu Ramen von Ichiran.

    Tipps, wo man orig. japanische Zutaten zu halbwegs bezahlbaren Preisen in Deutschland findet. Von den vielen Shops die es gibt habe ich mit https://asiamover.de/ (online) sowie Asia Go (offline) gute Erfahrungen gemacht. Wobei Asia Go leider sehr china-lastig ist und nur eine vgl.weise kleine Auswahl an echten japanischen Produkten hat.

    Zu welchen Themen möchtest du noch gerne etwas lesen?
    Welche Koch-Themen sollten noch erweitert werden?
    Zwei Fragen, eine Antwort: Ramen 🙂

    Und was du uns gerne sagen möchtest?
    Der Koch-Blog ist eine super Ergänzung zum Reise-Blog 🙂

    Grüße
    John

    • Hallo John,

      vielen Dank für deine Rückmeldung. Ramen steht bei mir schon auf der Liste. Jetzt, wo es kalt wird, kann ich das auch mal kochen. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

      • Susan on 5. November 2020 at 22:22 said:

        Hallo Tessa,

        Ich würde mich auch sehr über einige schöne Ramen-Rezepte freuen! Wir machen uns regelmäßig Ramen, haben schon vieles ausprobiert, von gekauften Fond über diverse eigene Kreationen bis hin zu ganz einfach mit Sojasoße und Co. Aber so richtig DAS Highlight war noch nicht dabei (und selbst wenn, wir machen das immer gänzlich ohne die jeweiligen Mengen aufzuschreiben und könnten das eh nicht erneut genau so wieder reproduzieren…).
        Daher wäre ein Original aus Japan mit genauer Zutatenliste und Anweisung sehr schön 🙂 inklusive Tipps und vllt auch No-Gos, was man besser nicht machen soll.

        Und grundsätzlich finde ich Rezepte prima, die keine zu lange Zutatenliste haben. Dass man also auch ganz schnell mal aus Resten bzw. (japanischen) Grundzutaten (die jeder Japan-affine Haushalt in der Küche hat) etwas Originelles zubereiten kann.

        Vielen Dank für deine Arbeit und Mühe mit den Blogs! Es macht sehr viel Freude, darin zu lesen und in Erinnerungen zu schwelgen sowie Neues zu entdecken.
        Liebe Grüße nach Tokio sendet Susan.

        • Corinna on 6. November 2020 at 8:51 said:

          Hallo Susan,

          das freut mich; vielen Dank für dein Kommentar. Ramen-Rezepte sind sehr aufwendig – das kann ich schon mal sagen. Gute Brühen müssen stundenlang gekocht werden. Schauen wir mal, was wir so zustande kriegen 😉

          Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
          Corinna

  5. Sarah on 11. Januar 2021 at 20:37 said:

    Hallo Tessa,
    auf der Suche nach Reiseinformationen über Japan bin ich auf deinen Blog gestoßen und bin hellauf begeistert. Ich hoffe das wir nächstes Jahr zur Kirschblüte wieder reisen dürfen.
    Auch die Rezepte wecken wieder den Drang in mir, japanische Gerichte zu kochen. Was ich nach, ich gestehe jahrelanger, Japanabstinenz merke ist, das ich echt raus bin. 😅
    Ganz toll wäre ein Beitrag, in dem man die wichtigsten Utensilien findet und auch Zutaten die in keiner japanischen Küche fehlen dürfen. Als wenn man bei null anfängt und sich eine “japanische Küche” einrichten will.

    Viele liebe Grüße
    Sarah

    • Hallo Sarah,

      vielen Dank für deine lieben Worte. Der Beitrag über die Utensilien und Zutaten ist bereits geplant. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation