Soufflé Pancakes ist die japanische Variante herkömmlicher Pfannkuchen. Durch die locker-flaumige Konsistenz zergehen sie auf der Zunge und können mit allerhand Leckereien garniert werden.


Informationen

  • Dauer: 60 Minuten
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Kategorie: Dessert/Süßspeise

Japanische Soufflé Pancakes (スフレパンケーキ, Sufurepankeki) werden gedämpft. Dadurch sind sie viel höher und ‘flaumiger’ als herkömmliche Pfannkuchen. Das Dämpfen und die Einstellung des eigenen Herds erfordert etwas Übung: Die Pfanne sollte gerade so heiß sein, dass ein Zischgeräusch beim Hineintropfen von Wasser entsteht. Wenn das Wasser verdampft ist und das Geräusch verstummt, sollte gleich nachgefüllt werden.

Zutaten

ca. 7 Stück (10 cm Ø)
Eigelb 4 (Größe M)
■ Mehl, Typ 405 60 g
■ Backpulver 2 g
Bratöl (z. B. Sonnenblumenöl) 2 EL
Milch 2 EL
Eiweiß 4
Zucker 60 g
Butter 10 g
Garnitur (Puderzucker, Obst usw.) nach Belieben

Zusätzlich wird eine Bratpfanne mit Deckel, ein Sieb und ein Behältnis mit Wasser inkl. Teelöffel benötigt. Fertige Pancakes können z.B. mit Ahornsirup, Puderzucker, Obst, Honig, Butter, Schlagsahne oder Vanilleeis garniert werden.

Vorbereitung

Stelle eine Rührschüssel (für den Eischnee) mitsamt Rührstäben (des Handrührers) etwa 30 Minuten zuvor in den Kühlschrank.

Zubereitung

  1. Sammle alle Zutaten.
  2. Trenne die Eier und gib die Eiweiße in die zuvor gekühlte Schüssel.
  3. Mische die Eigelbe mit Bratöl und Milch. Verrühre die Masse mit einem Schneebesen.
  4. Wiege Mehl und Backpulver ab und siebe es in die Eimasse. Es entsteht eine dicke, klebrige Teigmasse.
  5. Verarbeite das Eiweiß mit dem Handrührer zu Eischnee und lass nach und nach den Zucker hineinrieseln. Eischnee schlagen: Schlage das flüssige Eiweiß auf und erhöhe jeweils die Rührgeschwindigkeit, sobald sich die Konsistenz verändert und bis schließlich aus Eiweiß Eischnee wird.
  6. Eischnee ist perfekt, wenn er den ‘Kopfübertest’ besteht.
  7. Mische 1/3 des Eischnees unter die dickflüssige Teigmasse.
  8. Hebe anschließend den Rest Eischnee unter. Führe die Bewegung langsam und vorsichtig aus. Versuche, ‘Luft unter den Teig’ zu heben.
  9. Zerlasse bei mittlerer Hitze Butter in der Pfanne und sauge überschüssiges Fett mit Küchenpapier auf. Die Pfanne sollte dünn benetzt sein.
  10. Setze mit der Suppenkelle ein Häufchen Teig in die Pfanne (Mini-Fuji) – der 10 cm Durchmesser nicht überschreitet.
  11. Verteile mit einem Teelöffel Wasser (~3 TL) auf den heißen Pfannenboden neben den Teighaufen. Ein kleines Zischen verrät, dass die Pfanne heiß genug  und das Dämpfen beginnen kann.
  12. Setze für 3 Minuten den Deckel auf. Sollte das Zischen in der Zwischenzeit verschwinden, ist das Wasser verdampft und muss erneuert werden (!).
  13. Langsam beginnt der Deckel anzulaufen.
  14. Entferne den Deckel und setze erneut eine 1/2 Suppenkelle Teig auf den vorhandenen Haufen. Tropfe erneut Wasser in die Pfanne (~ 3 TL)  und setze den Deckel für 6 Minuten auf bzw. bis die gewünschte Bräune erreicht ist. Prüfe anhand des Zischens immer wieder, ob noch genug Wasser vorhanden ist. Ggf. immer wieder nachfüllen.
  15. Prüfe mit einem Pfannenwender die Festigkeit und den Bräunungsgrad. Fertige Soufflé-Pancakes lässt sich problemlos anheben und wenden.
  16. Platziere erneut Wasser (~ 3 TL) in der Pfanne und dämpfe die noch helle Seite weitere 5 Minuten.
  17. Wiederhole die Schritte 9 bis 13 mit dem restlichen Teig. Setze dabei so viele Teighäufchen wie möglich in die Pfanne, damit der Restteig nicht zu flüssig wird. Beachte, dass die Teighaufen nicht aneinander geraten.
  18. Dekoriere die fertigen Pancakes beliebig. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu). Es ist völlig normal, dass Souffle Pancakes bei Temperaturänderungen (z.B. Abkühlen) zusammenfallen. Deshalb so viele wie möglich auf einmal machen und sofort servieren!

Tipps

  • Die Dämpfzeit und Garstufe variiert je nach Herdart. Ich habe meine auf dem Elektroherd bei Stufe 3 (einen Ticken unterhalb) gedämpft.
  • Mache zu Beginn nur einen Pfannkuchen und teste mit ihm Garstufe und Dämpfdauer bis zur gewünschten Bräune.
  • Beachte: Je länger die Pfanne in Gebrauch ist, desto schneller sind die Pancakes fertig.
  • Fertige Pfannkuchen sind, im Kühlschrank aufbewahrt, bis zu 2 Tage haltbar.

Nützliche Schriftzeichen

  • Ei – Tamago 卵
  • Mehl 405 – Hakurikiko 薄力粉
  • Backpulver – Beekingupaudaa ベーキングパウダー
  • Öl – Saradaabura サラダ油
  • Milch – Gyuunyuu 牛乳
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Ungesalzene Butter – Muen Bataa 無塩バター

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!

2 Thoughts on “[Rezept] Soufflé Pancakes スフレパンケーキ

  1. Kerstin on 1. Mai 2021 at 22:14 said:

    Liebe Tessa,

    obwohl ich ALLES Schritt für Schritt so gemacht habe wie Du (das ist echt idiotensicher erklärt von Dir), sahen die Pancakes an Ende nicht so fluffig aus wie Deine. Geschmeckt hat es trotzdem sehr gut :-).

    • Hallo Kerstin,

      prima. 🙂 Souffle Pancakes brauchen etwas Übung. Außerdem fallen diese meist immer etwas zusammen, am Geschmack ändert es dann doch nichts. 😉

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Post Navigation