Das Saba Misoni-Rezept ist ein bekanntes Gericht aus Japan und es wird aus Makrele mit Miso Sauce gekocht.

Saba no Misoni さばの味噌煮 ist ein typisches Gericht der japanischen Küche und wird das ganze Jahr gerne gekocht. Die Makrele wird dabei mit einer Miso Sauce gewürzt.

Für dieses Rezept könntest du einen japanischen Senkdeckel* gebrauchen, dann verteilt sich der Geschmack optimal.

Falls du keinen Senkdeckel hast, kannst du auch einen aus Küchenpapier fertigen. Wichtig: Vor dem Hineinlegen das Küchentuch anfeuchten, sonst zieht das Tuch den Geschmack aus dem Gericht.

Diesen Senkdeckel brauchst du, damit sich der Geschmack optimal verteilt.

Saba Misoni: Makrele in Miso Sauce さばの味噌煮

Saba no Misoni さばの味噌煮 ist ein typisches Gericht der japanischen Küche und wird das ganze Jahr gerne gekocht. Die Makrele wird dabei mit einer Miso Sauce gewürzt.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 25 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Equipment

  • japanischer Senkdeckel

Zutaten
  

  • 2 Stück Makrelen-Filets 200 g
  • 20 g Ingwer
  • Salz
  • 1/2 EL Miso

Würzung

  • 2 EL Sake
  • 2 EL Mirin
  • 1/2 TL Dashi-Pulver
  • 200 ml Wasser
  • 1 1/2 EL Miso

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Schneide ein großes Kreuz in die Haut des Fisches, damit der Fisch schneller gart.
  • Streue beidseitig Salz über den Fisch und lass ihn für 10 Minuten ruhen.
  • Tupfe beidseitig austretendes Wasser mit einem Küchentuch ab.
  • Schneide die Hälfte des Ingwers in feine Streifen und die andere in Scheiben.
  • Vermische alle mit (■) markierten Zutaten in einen Topf.
  • Lege die Ingwer-Scheiben hinein und lass das ganze bei starker Hitze für 2 Minuten aufkochen.
  • Lege die Makrelen hinein und stelle die Hitze auf Mittel.
  • Gib den (anfechteten) Senkdeckel darüber und lass es für 5 Minuten köcheln.
  • Nimm etwas der Flüssigkeit aus dem Topf und vermische es mit der 1/2 EL Miso-Paste.
  • Schütte das Gemisch zurück in den Topf.
  • Lass es nochmals 5 Minuten bei mittlerer Hitze mit Senkdeckel köcheln. Keinen normalen Deckel verwenden!
  • Serviere den Fisch auf einen Teller, schütte die Miso Sauce darüber und garniere mit Ingwer. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Achte darauf, dass die Makrele roh (auf Japanisch Nama 生) ist. Auf keinen Fall  gesalzene Makrele (auf Japanisch Shio Saba 塩さば) verwenden.
  • Falls der Miso-Geschmack zu stark ist, verdünne mit lauwarmen Wasser.
Keyword Makrele in Miso Sauce Rezept, Saba Misoni Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Makrele Saba (Kirimi) さば(切り身) oder Masaba (真さば) oder Saba 鯖
  • Ingwer – Shouga しょうが
  • Miso 味噌
  • Mirin みりん
  • Dashi-Pulver Dashi no Moto (Karyuu) だしの素(顆粒)

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation