Mochi Eis ist eine leckere Köstlichkeit aus Japan und besteht aus leckerem Reiskuchen und einer Eissorte deiner Wahl. Mit diesem Rezept machst du dir dein Mochi Eis einfach selbst.

Mochi Eis もちアイス ist das ideale Party-Dessert und besteht aus nur 4 Zutaten und deinem Lieblingseis. Bald wird dieses Mochi-Eis ganz sicher zu deinen Favoriten gehören.

Für dieses Rezept braucht du einen Eisportionierer* (20 ml oder 1 1/2 EL), 12 Alu- oder Silikonformen* und eine 9 cm Ausstechform*.

Mochi Eis もちアイス

Mochi Eis ist eine leckere Köstlichkeit aus Japan und besteht aus leckerem Reiskuchen und einer Eissorte deiner Wahl. Mit diesem Rezept machst du dir dein Mochi Eis einfach selbst.
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 3 Min.
Arbeitszeit 33 Min.
Gericht Dessert, Süßigkeiten
Land & Region Japanisch
Portionen 12 Stück

Equipment

  • 1 Eisportionierer (20 ml oder 1 1/2 EL)
  • 12 Alu- oder Silikonformen für Muffins
  • 9 cm Ausstechform

Zutaten
  

  • 100 g Shiratamako Süßes Reismehl
  • 50 g Zucker
  • 180 ml Wasser
  • 60 g Maisstärke
  • 3 Eissorten deiner Wahl

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und messe sie ab.
  • Lege 12 Muffinformen auf ein Blech und halte Ausstechform und Eisportionierer bereit.
  • Portioniere die Eissorten mit dem Eisportionierer in die Muffinform und stelle sie abgedeckt in den Gefrierschrank bis sie hart sind.
  • Vermische das Shiratamako-Mehl (100g) mit dem Zucker (50 g) in einer hitzebeständigen Schüssel und schütte nach und nach Wasser (180 ml) dazu.
  • Sobald alle Klümpchen beseitigt sind, decke die Schüssel lose ab und stelle sie für 1 Minute bei 1.000 W in die Mikrowelle.
  • Rühre den Teig mit einem nassen Teigschaber schnell um und stelle die Schüssel für eine weitere Minute bei 1.000 W in die Mikrowelle.
  • Rühre erneut schnell um und stelle die Schüssel für weitere 60 Sekunden bei 1.000 W in die Mikrowelle.
  • Rühre erneut um. Der Teig sollte jetzt fast durchsichtig sein.
  • Lege Backpapier auf die Arbeitsfläche, streue Stärke darüber und platziere den Teig auf der Arbeitsfläche. Streue mit dem Sieb weitere Stärke über den Teig.
  • Rolle den Teig mit dem Nudelholz zu einem Rechteck aus.
  • Steche 8 Formen aus.
  • Lege jede Form auf eine Klarsichtfolie.
  • Entferne überschüssige Stärke mit einem Pinsel.
  • Knete den restlichen Teig zu einem Ball.
  • Schneide weitere vier Formen aus.
  • Lege eine Eiskugel auf eine Mochi-Form. Hierbei solltest du nur jeweils an einem Mochi-Eis arbeiten und die restlichen Eiskugeln im Gefrierschrank lassen.
  • Klappe den Teig über das Eis. Nicht das Eis berühren, sonst kannst du die Enden nicht mehr verschließen.
  • Klappe die anderen Seiten nach oben und drücke diese zusammen.
  • Drehe das Mochi-Eis in der Folie zu einem Ball und lege ihn für 2-3 Stunden in den Gefrierschrank.
  • Vor dem Servieren solltest du das Eis noch einige Minuten auftauen lassen. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Hält sich im Gefrierschrank meist 2-3 Wochen.
Keyword Erdbeer Mochi Eis Rezept, Matcha Mochi Eis Rezept, Mochi Eis Rezept, Reiskuchen Eis Rezept, Vanilleeis Mochi Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Süßes Reismehl – Shiratamako 白玉粉
  • Zucker -Satou 砂糖
  • Stärke – Katakuriko 片栗粉

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation