Roher Matcha Käsekuchen (抹茶のレアチーズケーキ, Matcha Rare Cheesecake) verbindet den leckeren Käsegeschmack zusammen mit der herben Matcha-Note. Dieser Matcha Käsekuchen ist ein beliebter Kuchen aus Japan und passt perfekt zu einer süßen Tasse Tee. Diese Köstlichkeit ist schnell zubereitet und benötigt keinen Ofen.

Für dieses Rezept brauchst du eine 18 cm Kuchenform*. Dabei sollte der Boden unbedingt lösbar sein, damit der Käsekuchen sich nachher besser löst.

Matcha Käsekuchen ohne Backen 抹茶のレアチーズケーキ

Roher Matcha Käsekuchen (抹茶のレアチーズケーキ, Matcha Rare Cheesecake) verbindet den leckeren Käsegeschmack zusammen mit der herben Matcha-Note.
Vorbereitung 30 Min.
Ruhezeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Gericht Dessert, Süßigkeiten
Land & Region Japanisch
Portionen 1

Equipment

  • Backform 18 cm

Zutaten
  

  • 200 g Frischkäse
  • 200 ml Sahne ~ 40 % Fett
  • 200 g Naturjoghurt
  • 85 g Zucker
  • 10 g Matcha-Pulver
  • 1 EL Zitronensaft
  • 8 g Gelatine
  • 4 EL Wasser 60 ml

Boden

  • 100 g Butterkekse
  • 60 g Ungesalzene Butter
  • 1 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und messe sie genau ab.
  • Fülle die Kekse in einen Gefrierbeutel, verschließe ihn und zerkrümele die Kekse komplett (z.B. mit einem Nudelholz).
  • Stelle die Butter zugedeckt (!) für 30 Sekunden in die Mikrowelle (oder schmelze sie in einem Topf).
  • Schütte den Zitronensaft dazu. Vermische alles mit einem Schneebesen.
  • Schütte die Butter-Zitronen-Masse in die Krümel-Tüte.
  • Knete die Masse bis alles gut verteilt ist.
  • Schütte die Keksmasse in die runde Form, lege Klarsichtfolie darüber und verteile die Masse durch Drücken gleichmäßig. Achte besonders auf die Ränder.  Stelle die Form für mindestens 15 Minuten in den Kühlschrank.
  • Erhitze Wasser in einem Topf und stelle eine hitzebeständige Schüssel hin. Lege den Frischkäse in die Schüssel über das kochende Wasser, um den Käse zu schmelzen.
  • Füge den Zucker zum Käse und verrühre sie mit einem Schneebesen.
  • Nimm die Schüssel vom Herd und rühre den Joghurt unter.
  • Rühre die Sahne unter.
  • Schütte den Zitronensaft dazu und vermische gut.
  • Siebe das Matcha-Pulver hinein.
  • Löse das Gelatine nach Packungsanleitung auf. Bei Pulver nimmst du meist 60 ml heißem (80 Grad) Wasser für 8 g Gelatine.
  • Rühre die Gelatine unter.
  • Schütte die Masse in einem Rutsch über den Keksboden. Drehe dabei die Form nicht.
  • Decke die Form mit einer Klarsichtfolie ab und stelle den Kuchen für mindestens 3 Stunden (besser über Nacht) in den Kühlschrank.
  • Sobald der Kuchen fest ist, kannst du ihn mit einem in heißes Wasser getauchtes Tuch von der Form lösen. Dabei schmilzt der Kuchen am Rand.
  • Drücke den Kuchen aus der Form und streue vor dem Servieren Matcha-Pulver darüber.
  • Zusammen mit leicht gezuckertem Obst servieren. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Hält sich zugedeckt für 2-3 Tage im Kühlschrank.
  • Wer Matcha besonders mag, kann auch 10 g hochwertigen Matcha verwenden, dann ist der Geschmack intensiver. Für Kinder dürfen es auch mal nur 5 g sein. 😉
Keyword Matcha Käsekuchen Rezept, Roher Matcha Käsekuchen Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Frischkäse – Kuriimu chiizu クリームチーズ
  • Sahne – Nama Kuriimu 生クリーム47%
  • Natur Yogurt – Pureen Yoogurt プレーンヨーグルト
  • Zucker – Satou 砂糖
  • Matcha-Pulver – Maccha Paudaa 抹茶パウダー
  • Zitronensaft – Remon jiru レモン汁
  • Gelatinenpuder – Zeranchin Paudaa (Kukku Zerachin) ゼラチンパウダー (z. B. クックゼラチン)
  • Butterkekse – Pisuketto ビスケット  (z.B. Choice Biscuit)
  • Ungesalzene Butter – Fuen bataa 不塩バター

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation