Die cremige Krabben-Krokette (クリームコロッケ) ist außen knusprig und zergeht innen auf der Zunge.  Das Cremige Krabben-Krokette Rezept ist ein bekanntes Gericht aus Japan und wird gerne zu Feierlichkeiten gekocht.

Für dieses Gericht brauchst du ein Kochthermometer* oder einen Herd mit Temperaturregelung.

 

Kurimu Korokke: Cremige Krabben-Krokette クリームコロッケ

Die cremige Krabben-Krokette (クリームコロッケ) ist außen knusprig und zergeht innen auf der Zunge.
Vorbereitung 30 Min.
Zubereitung 30 Min.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Bento, Hauptgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 4 Stück

Equipment

  • Kochthermometer

Zutaten
  

  • 100 g Krabben Dose
  • 2 Champignons
  • 1/4 Zwiebel groß
  • 1 Eier
  • 10 g Butter
  • 2 EL Ketchup Zum Garnieren

Weiße Sauce

  • 20 g Butter
  • 2 EL Mehl
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Frittieren

  • 2 EL Mehl
  • 1 Eier
  • 4 EL Panko ■ Paniermehl
  • Öl Zum Frittieren

Optional

  • 1 Prise Muskatnuss ggf. für die Füllung

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Koche ein Ei für 12 Minuten in kochendem Wasser.
  • Schneide Pilze und Zwiebel in sehr feine Stücke.
  • Zerlasse bei kleiner Hitze 20 g der Butter in einem Topf (restliche Butter brauchst du später).
  • Gib 2 EL Mehl dazu und verrühre die Masse bis keine Klümpchen mehr sichtbar sind.
  • Schütte nach und nach Milch dazu und rühre alles gut durch.
  • Sobald die Sauce gebunden ist, salze und pfeffere sie. Wer mag, kann noch eine Prise Muskatnuss darüberstreuen. Nun nimm den Topf vom Herd.
  • Zerlasse die 10 g Butter bei mittlerer Hitze in einer Pfanne.
  • Brate die Zwiebeln und die Pilze in der Pfanne an.
  • Gieße die Krabben in einen Sieb und lass die Flüssigkeit in die Pfanne tropfen.
  • Sobald die Flüssigkeit verdampft ist, gib das Krabbenfleisch hinein.
  • Erwärme die Krabben für 1-2 Minuten.
  • Schäle zwischenzeitlich das Ei und zerdrücke es mit einer Gabel.
  • Vermische die weiße Sauce (Punkt 7) mit den Krabben (Punkt 12) und dem Ei (Punkt 13) und verteile es auf einem flachen Gefäß.
  • Bedecke das Gefäß mit Klarsichtfolie und stelle es für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank.
  • Fette deine Hände gut ein. Bereite einen Teller mit dem 2 EL Mehl, dem zerquirltem Ei und dem 3 EL Panko vor.
  • Zerteile die Masse in vier Stücke, nimm ein Stück und forme eine runde Krokette.
  • Wende die Krokette im Mehl.
  • Ziehe die bemehlte Krokette durch das verquirlte Ei und lass überschüssiges Ei abtropfen.
  • Wälze zum Schluss die Krokette im Paniermehl.
  • Nun müssen die Kroketten gekühlt werden. Lege dazu die Kroketten auf einen mit Paniermehl (1 EL) ausgelegten Teller und bedecke sie mit Klarsichtfolie. Stelle den Teller für 10 Minuten in den Kühlschrank, dadurch bleibt die Form besser erhalten.
  • Erhitze Öl in einem Topf auf 180 Grad (es sollte so viel Öl sein, das die Kroketten bedeckt sind).
  • Überprüfe mit einem Messgerät die Temperatur oder stelle den herd mit Temperaturregler auf 180 Grad.
  • Sobald die Temperatur erreicht ist, setze langsam (!) eine Krokette in den Topf.
  • Lass die Krokette für 3-4 Minuten braun werden.
  • Lege die Krokette auf ein Gitter, damit überschüssiges Öl abtropfen kann. Frittiere dann einzeln die restlichen Kroketten.
  • Gib etwas Ketchup auf einen Teller, lege die Krokette hinein. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Die Kroketten schmecken auch in einer Obento-Box lecker.
  • Du kannst sie gut zusammen mit japanischem Reis, einer Kürbis-Suppe und etwas Salat servieren. Zum Salat gibst du etwas Mayonnaise oder Sesamdressing.
  • Außerdem kann man sie fertig frittiert einfrieren.
  • Auftauen: 1 Stunde auftauen lassen, 30-60 Sek. in der Mikrowelle aufwärmen und danach im Backofen/Toaster/Grill knusprig werden lassen.
Keyword Crab cream korokke Rezept, Japanisches Krabben Sahne Kroketten Rezept, Krabben Sahne Krokette Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Krabben (Dose) Kani (Kan) かに(缶)
  • Champions Musshuruumu ムッシュルーム
  • Mehl Komugiko 小麦粉
  • Paniermehl Panko パン粉
  • Muskatnuss Natsumegu ナツメグ

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation