Ichigo Kanten ist ein japanisches Dessert mit Erdbeeren, Wasser, Milch, Agar-Agar und Zucker. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt fruchtig-lecker.

Wie das Mikan Jelly-Rezept, wird auch Erdbeer Kanten (イチゴ寒天)  geliert. Jedoch mit Agar-Agar* (jp. Kanten 寒天) und nicht mit Gelatine. Je mehr Agar-Agar du verwendest, umso fester wird die Masse. Mit diesem Rezept wird der mittlere Festigkeitsgrad erreicht.  In Japan wird Agar-Agar übrigens schon seit dem 17. Jahrhundert als Geliermittel verwendet.

Ichigo Kanten: Gellee mit Erdbeeren イチゴ寒天

Ichigo Kanten ist ein japanisches Dessert mit Erdbeeren, Wasser, Milch, Agar-Agar und Zucker. Es ist einfach zuzubereiten und schmeckt fruchtig-lecker.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 5 Min.
Ruhezeit 1 Std. 15 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Gericht Dessert, Nachspeise
Land & Region Japanisch
Portionen 4

Zutaten
  

  • 120 g Erdbeeren
  • 400 ml Milch 1.5% Fett
  • 120 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 14 g Agar-Agar
  • Erdbeeren zum Garnieren

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Wasche die Erdbeeren und entferne alles Grüne.
  • Schneide sie in kleine Stücke (kleine Erdbeeren einfach vierteln).
  • Bringe 80 ml Wasser und Agar-Agar in einem Topf zum Kochen (beachte die Agar-Packungsanweisung!). Gib den Zucker dazu und verrühre während des Kochens die immer dicker werdende Masse etwa 2 Minuten mit einem Schneebesen.
  • Schalte den Herd nach dem Kochen aus und gieße das restliche Wasser und die Milch dazu. Rühre alles gut durch.
  • Gib anschließend die Erdbeeren hinein.
  • Fülle die flüssige Masse schnell in Schälchen und lass sie auf Zimmertemperatur abkühlen. Danach ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Wenn die Masse fest ist, garniere sie nach Belieben mit Erdbeeren.
  • Fertig. Guten Appetit - Itadakimasu!

Notizen

  • Agar-Agar* geliert bei etwa 35 Grad Celsius.
  • Du kannst auch andere Früchte verwenden.
  • Es ist normal, dass die Erdbeeren nach dem Gelieren etwas Farbe abgeben.
Keyword Erdbeer-Kanten Rezept, Erdbeeren Pudding Rezept, Ichigo Kanten Rezept, Japanischer Erdbeeren Jelly Rezept, Japanischer Erdbeeren Pudding Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Agar Agar – Kanten 寒天

 


Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

6 Thoughts on “Ichigo Kanten: Gellee mit Erdbeeren イチゴ寒天

  1. Linda on 11. Juni 2020 at 20:55 said:

    Bei uns gabs früher immer Erdbeeren mit Milch…hab grade Kindheitsflashbacks! Vll nutze ich die Chance und probiere mal Agar Agar aus 🙂

    • Corinna on 12. Juni 2020 at 1:41 said:

      Hallo Linda,

      genauso wie bei mir. 😉 Schreibe unbedingt, ob es geschmeckt hat. 😉

      Viele Grüße
      Tessa und Corinna

  2. ore on 15. Juni 2020 at 6:20 said:

    Deutsche Zutaten? Bist du gerade wegen Corona nicht mehr in Tokio? Hat man dich zur Ausreise gebeten?

    • Corinna on 15. Juni 2020 at 7:35 said:

      Hallo Ore,

      das Rezept ist von mir. Ich lebe in Deutschland 🙂

      Viele Grüße
      Corinna

      • ore on 15. Juni 2020 at 8:20 said:

        Sehr schön, bin für mehr japanische Rezepte, deren Zutaten ich hier im Laden bekommen kann. 🙂

        Deswegen fand ich das Soboro Don auch schon gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation