Im Hiyashi Chuka Rezept zeige ich dir, wie du die typisch japanischen Sommernudeln selbst zubereiten kannst. Gerade bei heißen Temperaturen schmecken die kalten Ramen-Nudeln mit Sesam- oder Sojasauce einfach köstlich.

Hiyashi Chuka (冷やし中華) bedeutet übersetzt „Kaltes Chinesisches“, da es kalte, chinesische Ramen-Nudeln verwendet. Typischerweise wird über die Nudeln klein geschnittene Gurke, Ei, Tomaten, Schinken und Krebs-Fleisch gegeben. Darüber wird eine leckere Sesam- oder Soja-Basis-Sauce gegossen. Gerade im Sommer ist das Gericht nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker.

Hiyashi Chuka: Kalte Ramen 冷やし中華

Hiyashi Chuka (冷やし中華) bedeutet übersetzt "Kaltes Chinesisches", da es kalte, chinesische Ramen-Nudeln verwendet. Typischerweise wird über die Nudeln klein geschnittene Gurke, Ei, Tomaten, Schinken und Krebs-Fleisch gegeben. Darüber wird eine leckere Sesam- oder Soja-Basis-Sauce gegossen. Gerade im Sommer ist das Gericht nicht nur gesund, sondern auch sehr lecker.
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 10 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Nudelgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 3

Zutaten
  

  • 300 g Ramen-Nudeln

Eier-Topping

  • 2 Stück Eier
  • Salz
  • 1 EL Öl

Topping

  • 1/2 Gurke klein
  • 50 g Schinkenwurst
  • 6 Stück Kanikama Imitation von Krebs-Fleisch oder Krebs-Fleisch zerkleinert ~20 g
  • 1/2 Tomate groß
  • Brokkolisprossen/Kresse

Sesam-Basis-Sauce

  • 2 1/2 EL Weiße Sesampaste
  • 3 EL Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Reis-Essig
  • 75 ml Wasser
  • 1 cm Ingwer ■ gerieben 1 TL
  • 2 TL Sesamöl
  • 2 EL Sesam

ODER

    Soja-Basis-Sauce

    • 6 EL Essig
    • 6 TL Zucker
    • Salz
    • 1 1/2 TL Sojasauce
    • 3 TL Sesamöl
    • 2 EL Sesam

    Topping-Optional

    • Roter Ingwer Beni Shoga
    • Reisgewürz Furikake
    • Nori klein schneiden

    Anleitungen
     

    • Sammle alle Zutaten.
    • Schneide die Gurke schräg in Scheiben und danach in Streifen, indem du 2-3 Scheiben übereinander legst.
    • Vermische die Eier mit etwas Salz in einer Schüssel.
    • Gib das Öl in eine Pfanne und schütte die Ei-Masse dazu.
    • Sobald die Ei-Masse fest ist, in der Mitte durch- und in schmale Streifen (2-3 mm) schneiden.
    • Zerteile ebenfalls die Tomate, den Schinken und die Krabben-Imitationen in Streifen.
    • Reibe den Ingwer, bis du ca. 1 Teelöffel zusammen hast.
    • Für die Sesam-Sauce verrühre alle Zutaten mit (■) in einer Schüssel (oder für die Soja-Basis-Sauce alle Zutaten mit den (☆)).
    • Bereite die Nudeln nach Packungsanleitung zu.
    • Gebe die Nudeln nach dem Kochen in einen Sieb und spüle sie gut mit kaltem Wasser ab.
    • Portioniere die Nudeln auf den Tellern.
    • Lege die Beilagen über die Nudeln. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

    Notizen

    • Vom europäischen Ingwer unbedingt die Schale abschälen.
    Keyword Hiyashi Chuka Rezept, Kalte Ramen Rezept

    Nützliche Schriftzeichen

    • Ramen-Nudeln – Nama Ramen men 生ラーメン麺
    • Ei  – Tamago 卵
    • Salz – Shio 塩
    • Öl – Sarada Abura サラダ油
    • Gurke – Kyuuri きゅうり
    • Schinkenwurst – Hamu ハム
    • Imitation von Kreks-Fleisch – Kanikama かにかま
    • Tomate – Tomato トマト
    • Brokkolisprossen – Supurauto スプラウト
    • Weiße Sesampaste – Shironerigoma 白ねりごま
    • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
    • Zucker – Satou 砂糖
    • Reis-Essig – Su 酢
    • Ingwer – Shouga しょうが
    • Sesamöl – Gomaabaura 胡麻油
    • Sesam – Goma 胡麻
    • Roter Ingwer – Beni Shouga 紅しょうが
    • Reisgewürz – Furikake ふりかけ
    • Seetangblätter – Nori のり

    Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


    Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

    Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

    Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

    Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

    WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Recipe Rating




    Post Navigation