Gebratener Reis mit Garnelen (海老チャーハン; Ebi Chāhan) ist ein leckeres japanisches Hauptgericht. In einer hübschen Schale angerichtet, kommen die Hauptbestandteile Reis, Garnelen und Ei besonders schön zur Geltung.

Das Gericht ist wohl in jedem Asia-Restaurant ein Dauerbrenner. Mit diesem Rezept bereitest du dir den Reis einfach und schnell selbst zu.

Ebi Chāhan: Reis mit Garnelen 海老チャーハン

Gebratener Reis mit Garnelen (海老チャーハン; Ebi Chāhan) ist ein leckeres japanisches Hauptgericht. In einer hübschen Schale angerichtet, kommen die Hauptbestandteile Reis, Garnelen und Ei besonders schön zur Geltung.
5 from 1 vote
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Gericht Hauptgericht, Reisgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 165 g Garnelen
  • 2 Stück Ei
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Sesamöl
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 500 g Gekochter Reis vom Vortag
  • 1 Stange Frühlingszwiebel
  • 30 g Eisbergsalat

Würzung

  • 1 TL Dashi-Pulver
  • 1 EL Sake
  • 1 EL Sojasauce
  • 1/4 TL Meersalz
  • 1/4 TL Pfeffer

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten.
  • Wasche Eisbergsalat und Frühlingszwiebel. Rupfe den Eisbergsalat und schneide die Frühlingszwiebel in feine Ringe. Zerkleinere den Knoblauch.
  • Wasche die Garnelen, tupfe sie mit einem Küchentuch trocken und zerteile sie in ca. 1,5 cm große Stückchen.
  • Schlage das Ei auf und mische es mit 1 EL Zucker.
  • Mische die mit (■) gekennzeichneten Zutaten.
  • Erhitze eine Pfanne mit 2 EL Sesamöl und brate den Knoblauch leicht an, sodass er zu riechen beginnt.
  • Gib die Garnelen hinzu und brate sie zusammen mit dem Knoblauch bei hoher Hitze 2 Minuten.
  • Nun kommt das geschlagene Ei dazu. Brate so lange, bis das Ei stockt.
  • Füge den Reis hinzu und vermische ihn mit dem Ei und den Garnelen. Gieße dann die Sauce von Punkt 5 auf den heißen Pfannenrand und lass sie hinunter laufen. So verdampft der Alkohol. Vermische die Zutaten.
  • Gib dann die Frühlingszwiebel und den Eisbergsalat dazu. Schalte den Herd auf schwache Hitze. Rühre gut um und lass den Reis etwa 3 Minuten durchziehen.
  • Platziere den gebratenen Reis in zwei Schalen. Fertig! Guten Appetit - Itadakimasu!

Notizen

  • Statt Sesamöl kannst du auch neutrales Öl verwenden.
  • Reis vom Vortag ist besser geeignet als frisch gekochter Reis.
Keyword Ebi Chahan Rezept, Japanischer gebratner Garnelen-Reis Rezept

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

4 Thoughts on “Ebi Chāhan: Reis mit Garnelen 海老チャーハン

  1. Heidrun T. on 28. September 2022 at 11:59 said:

    5 stars
    Liebe Tessa,
    vor ein paar Tagen habe ich deinen foodblog entdeckt und auch gleich den Teryaki-Lachs gemacht. Oishii – wenn ich das so sagen darf!
    Jetzt hätte mich allerdings interessiert: wie erkenne ich Bio-Eier im Supermarkt? Was alles an Beschriftung drauf steht, hat mich bisher nicht weiter gebracht… ich habe einfach nicht die billigsten und nicht die teuersten genommen (in D sind das nämlich manchmal welche, denen weiß-Gott-was beigefügt ist!), aber das finde ich unbefriedigend…

    • Hallo Heidrun,

      vielen Dank für dein Lob. Du kannst anhand der ersten Ziffer des Herkunftsstempels auf dem Ei erkennen, in welcher Haltungsform die Legehennen leben: 0 steht für Bio. 1 steht für Freilandhaltung. 2 bedeutet Bodenhaltung

      Könntest du bitte unter dem Teriyaki Lachs-Rezept noch eine 5 Sterne Bewertung + Kommentar abgeben? Dann trauen sich auch mehr Leute das leckere Gericht nachzukochen. Danke! 🙂

      Viele Grüße aus Tokio
      Tessa

  2. Anonymous on 30. September 2022 at 5:38 said:

    O, danke, wunderbar! Auf die Idee hätte ich vielleicht auch kommen können…! Und klr, werde ich jetzt alles bewerten, was ich nachkoche, hab mir schon einiges vorgenommen! Den Gebratenen Reis mit Ebi habe ich abgewandelt – meiner war solala, nächstes Mal halte ich mich lieber an dein Rezept!

    • Corinna on 2. Oktober 2022 at 9:58 said:

      Hallo,

      das wäre toll, so unterstützt du den Blog und noch mehr Leute finden unsere Rezepte.

      Viele Grüße aus der WanderWeib-Redaktion
      Corinna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation