Das ‚Glasierte Auberginen mit Onsen-Ei ‚-Rezept ist ein leckeres, vegetarisches Gericht aus Japan. Das Onsen-Ei, das speziell gekocht wird, verpasst dem Gericht eine leckere, süße Unternote. Die mit Sojasauce glasierte Aubergine (茄子の甘辛丼) auf Reis ist ein schnelles Gericht, das gut zu einem Glas Sake passt.

Aubergine mit Onsen-Ei auf Reis 茄子の甘辛丼

Das 'Glasierte Auberginen mit Onsen-Ei '-Rezept ist ein leckeres, vegetarisches Gericht aus Japan und schmeckt einfach herrlich.
Vorbereitung 20 Min.
Zubereitung 10 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Hauptgericht, Reisgericht
Land & Region Japanisch
Portionen 2

Zutaten
  

  • 1 Tasse Reis ungekocht
  • 2 Stück Auberginen klein
  • 1 Stück Frühlingszwiebeln
  • 2 cm Ingwer 1 TL gerieben
  • 4 EL Mirin
  • 2 EL Sojasauce
  • 2 EL Stärkemehl
  • 4 EL Öl
  • 2 Stück Bio-Eier
  • Sesam
  • Salz

Anleitungen
 

  • Sammle alle Zutaten und koche den Reis rechtzeitig vorher!
  • Koche 1 Liter Wasser in einem Topf auf, bis Blasen aufsteigen.
  • Nimm den Topf vom Herd, gieße 200 ml kaltes Wasser dazu und lege die Eier hinein.
  • Decke die Eier ab und warte 12 Minuten. Nimm sie anschließend aus dem Wasserbad und stelle sie beiseite. Fertig sind die Onsen-Eier!
  • Schneide die Aubergine in 0.8 mm breite Ringe, salze sie und stelle sie für 15 Minuten zur Seite.
  • Schneide die Frühlingszwiebeln in Ringe.
  • Reibe den Ingwer (ca. 1 Teelöffel) in eine Schüssel.
  • Gib die mit (■) markierten Zutaten zum Ingwer.
  • Lege die Auberginen auf einen Teller und tupfe die Flüssigkeit beidseitig mit einem Küchentuch ab.
  • Wälze jede Scheibe auf einem Teller in Stärkemehl.
  • Klopfe überflüssiges Mehl ab, um nur eine dünne Schicht auf den Auberginen zu behalten.
  • Erhitze in der Pfanne bei mittlerer Temperatur 2 EL Öl. Sobald das Öl heiß ist, lege die Auberginen nebeneinander (!) in die Pfanne.
  • Nach 3-4 Minuten ist die Rückseite braun, dann solltest du die Ringe wenden.
  • Schütte die restlichen 2 EL Öl dazu, damit die Auberginen es aufsaugen können!
  • Sind beide Seiten braun, gib die Sauce (■) hinzu und wende die Auberginen in der Sauce, bis sie glasiert sind.
  • Fülle Reis in eine Schüssel. Schichte die Auberginen, die Frühlingszwiebeln und das Onsen-Ei auf den Reis. Streue ggf. Sesam darüber. Fertig! Guten Appetit (Itadakimasu)!

Notizen

  • Das Gericht solltest du mit einem Löffel essen und vermischen.
  • Vom europäischen Ingwer solltest du die Schale schälen, dann kommt er näher an den japanischen Ingwer dran.
  • Unbedingt frische Bio-Eier verwenden.
  • Passend dazu japanischen Kartoffelsalat servieren. 
  • Falls die Auberginen zu sauer sind, solltest du diese nach dem Salzen für 30 Minuten ruhen lassen. 
Keyword Aubergine mit Onsen-Ei Rezept

Nützliche Schriftzeichen

  • Auberine – Nasu なす
  • Frühlingszwiebel – Konegi 小ねぎ
  • Ingwer – Schouga しょうが
  • Mirin みりん
  • Sojasauce – Shouyu しょうゆ
  • Stärkemehl – Katakuriko 片栗粉
  • Öl – Sarada Abura サラダ油
  • Ei – Tamago 卵
  • Sesam – Goma ごま
  • Salz – Shio 塩

Fehler gefunden? Tipps? Lass mir doch einen Kommentar da!


Auf Wanderweib-kocht.de findest du jeden Donnerstag authentische Rezepte aus der japanischen Küche. Mit einfachen und bebilderten Schritten zeigen wir, wie man selbst echte japanische Gerichte zubereiten kannst. Hast du Fragen, Wünsche, Anregungen oder hast du ein Rezept getestet? Dann schreibe doch deine Nachricht direkt in die Kommentare. Wir freuen uns. Zudem findest du uns auf Facebook.

Doch wie ist Wanderweib-kocht.de überhaupt entstanden?

Es entstand durch den Reiseblog Wanderweib.de, der sich mit dem Thema „Japanreise“ befasst. Erfahre dort alles zum Thema Reisen nach Japan. Jeden Montag erscheint ein neuer Artikel und jeden Mittwoch wird ein bestehender Artikel geupdatet. Wenn du also z.B. wissen möchtest, was so eine Japanreise kostet, wie du eine Japanreise planst oder welche Sehenswürdigkeiten wir empfehlen, dann besuche uns auf unserem Reiseblog.

Aber nicht nur das. Zusätzlich bietet WanderWeib.de praktische Tipps-Artikel für den Japanreise-Alltag: Welche Fettnäpfchen erwarten dich im Land der aufgehenden Sonne? Wo kannst du gut und günstig essen? Oder wie benutzt du eine japanische Toilette?

WanderWeib gibt es natürlich auch auf Social-Media-Kanälen wie FacebookTwitter oder Instagram. Wanderweib-kocht findest du auf dieser Facebook-Seite. Folge uns und du wirst bestens informiert, was gerade auf den Blogs passiert. Außerdem gibt es jeden Montag einen kostenlosen Newsletter, den du nicht verpassen solltest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




Post Navigation